1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Coronatest: Das macht den Nasenabstrich weniger unangenehm

Test-Trick 77

So wird der Nasenabstrich angenehmer

Wer eine Covid-Infektion ausschliessen will, muss sich wohl oder übel nasal penetrieren lassen. Das unschöne Gefühl, wenn sich das Stäbchen beim Coronatest vermeintlich tief in alle Hirnwindungen bohrt, kann lange nachhallen. Muss es aber nicht. Und das geht so:

Doctor in protective gloves & workwear holding Testing Kit for the coronavirus test. The doctor is collecting nasal sample for a young lady with a sampling swab.

Hat da etwa jemand Angst?

Getty Images

Frohe Ostern! Frohes Testen! PCR-, Schnell- und (wer hat) Selbsttests sollen uns gerade jetzt über die Feiertage absichern, um nicht versehentlich Familienmitglieder oder andere Menschen mit einer zufällig aufgelesenen Corona-Infektion anzustecken. Aber die Sache mit dem Nasenabstrich ... die ist eine ganz ungute. So manchem graut davor, wie das Wattestäbchen im eigenen Kopf versenkt wird. Von den einen wird dieser immer gleiche Vorgang vorsichtiger durchgeführt, von den anderen, sagen wir mal: intensiver.

Mehr für dich

Warum ist der Nasenabstrich so unangenehm und was kann man dagegen tun?

Fest steht: Schön ist so ein Coronatest nie. Was bleibt, ist neben dem sprichwörtlich bitteren Nachgeschmack meist mindestens ein tränendes Auge, ein akuter Niesreiz und/oder – ein unwillkommenes Fremdkörpergefühl. Kein Wunder, schliesslich kann das Wattestäbchen eine kleine oberflächliche Schleimhautverletzung verursachen.

Ein ganz einfacher Trick, der passionierten Schnupftabak-Konsumenten das Herz aufgehen lassen wird, schafft Linderung: Verreibt man Nasensalbe am Nasenloch und zieht diese ähnlich wie oben genannten Tabak nach oben, lässt das das unliebsame Fremdkörpergefühl verschwinden. Klingt widerlich, is aber doch nun auch schon egal.
Voraussetzung ist selbstverständlich, dass der Test zuvor korrekt durchgeführt wurde.
Happy testing! Negativ mit positivem Gefühl natürlich.

Von lei am 1. April 2021 - 16:09 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer