1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Darf man Spinat und Pilze tatsächlich nicht aufwärmen?

Was ist da dran?

Darf man Spinat und Pilze tatsächlich nicht aufwärmen?

Man weiss gar nicht genau, woher mans weiss. Aber: Irgendwie weiss man einfach, dass Spinat und Pilze nicht nochmal in die Pfanne sollten. Was da passieren soll? Keine Ahnung. Stimmts also gar nicht?

spinat und pilze

Nochmal davon naschen – darf ich? Oder darf ich nicht?

Getty Images/EyeEm

Ist was von gestern übrig – vom Blattspinat mit den Pilzstückchen? Das jetzt schnell nochmal aufzuwärmen, würde Zeit und Nerven sparen. Aber angeblich tut einem das nicht gut. Heissts. Bauchschmerzen drohen, sagt man. Es sei nicht gesund, munkelt man. Aber warum eigentlich?

Damals, als es noch keine Kühlschränke gab...

...ja, da mag dieser Mythos keiner gewesen sein. Fakt ist: Heute haben Bakterien keine Chance mehr. Man darf bereits verarbeitete Speisen aus Spinat und Pilzen problemlos am nächsten Tag noch mal auf den Herd schieben, WENN sie nicht stundenlang bei Zimmertemperatur stehen gelassen wurden. Wichtig ist es, sie schnell herunter zu kühlen (vielleicht sogar in einem Bad mit Eiswasser) und sie in einem verschlossenen Gefäss im Kühlschrank zu lagern. Gerne bei einer Optimaltemperatur von 2 bis 4 °C.

Mehr für dich

Richtig aufwärmen ist eine Kunst für sich

Die Faustregel lautet hier: Das gesunde Festmahl beim Aufwärmen zügig erhitzen, als Richtwert mindestens zwei Minuten lang bei mindestens 70 Grad – dann nicht länger warm halten und aufessen, bloss nicht weiter aufbewahren. Hält man sich daran nicht, können Nitrosamine entstehen, die in Tierversuchen krebserregende Wirkung aufwiesen. Pilze dagegen sind durch ihren hohen Wasseranteil bei Wärme anfällig für starke Keimbelastung. Drum: Immer schön kühlen!

Parental advisory

Aufgewärmter Spinat ist tatsächlich nur für Erwachsene so unbedenklich: Säuglinge und Kleinkinder unter drei Jahren sollten ihn nicht in die Finger und auf den Löffel kriegen, da grössere Mengen an Nitrosaminen den Sauerstofftransport im Blut behindern könnten. Das grüne Wunderzeug ist reich an Nitrat, das beim Erhitzen zu Nitrit werden kann. Eben das ist für kleine Kinder unter Umständen lebensgefährlich. 

Von Style am 26. Oktober 2021 - 16:09 Uhr
Mehr für dich