1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Hygiene und Gynäkologie: Wann sollte man alte Unterwäsche entsorgen?

Das geht über die Haut

Wann sollte man seine Unterwäsche entsorgen?

In einem TikTok-Video rät die Protagonistin, Unterwäsche alle neun Monate zu entsorgen – wegen der Infektions- und Krankheitsgefahr. Die Diskussion unter User*innen und verschiedenen Gynäkolog*innen ist eröffnet.

Unterwäsche wie lange nicht eklig?

Send help – ist unsere abgetragene Lieblingsunterhose schon eklig?

Getty Images/Westend61

«Nach sechs bis neun Monaten soll man seine Unterwäsche auswechseln», sagt Tiktokerin «Kitty Chemist». «Haha, ja klar» – sagen wir… Oder? «Nicht alle Bakterien und Krankheitserreger können beim Waschen entfernt werden!», führt sie in ihrem Video weiter aus.

Mehr für dich

Weil sie mit einer wiederkehrenden Infektion zu kämpfen hatte, wies ihr Gynäkologe sie darauf hin, dass das etwas mit dem Alter und dem Material ihrer Unterwäsche zu tun haben könnte. Herkömmliche Waschmittel seien nämlich nicht darauf ausgelegt, Krankheitserreger, die sich je länger je mehr in den Schlüpfern tummeln, zu beseitigen. Spätestens da beginnen wir besorgt unsere Recherche und fragen: «Sind alte Unterhosen eklig?» Sind wir eklig? 

Wir stossen auf eine Studie im Journal of Infection von 2001. Die ergab, dass in jedem durchschnittlich gewaschenen Slip immer noch ein Zehntelgramm Kot lauert. Die Wäsche beseitigt nicht jedes einzelne Bakterium im Stoff. Ok. Zu Refinery29 sagt der Gynäkologe Dr. Philip M. Tierno jedoch, dass uns das, was beim Waschgang nicht rausgespült wird, nicht schade. 

Er spricht den Inokulum-Effekt an. Es brauche demnach eine Mindestmenge an Organismen, um eine Infektion auszulösen. Die Waschmaschine hinterlässt dahingegen nicht genug Mikroben, als dass die zum Problem werden könnten. Wer auf Nummer sicher gehen will, soll seine Maschine einmal im Monat desinfizieren, heisst: einen Heisswaschgang ohne Inhalt zu machen.

Das klingt vernünftig. Zweitmeinung, anyone?

Die zweite Meinung bietet Dr. Jen Gunter direkt via TikTok. Die Gynäkologin und Autorin von «The Vagina Bible» klärt auf ihrem Kanal über Frauengesundheit auf. Auch sie widerspricht «Kitty Chemist». «Nach sechs bis neun Monaten wird die Unterwäsche nicht irgendwie auf magische Weise zu einer Art infektiösen Katastrophe. Das ist einfach nicht der Fall.»

Mal über seine Panties-Wahl nachzudenken, begrüsst Dr. Gunter aber. Sie rät uns solche zu entsorgen, die zwickt, klemmt, nicht richtig sitzt. Amen. Das reize unsere Haut und könne diese somit empfindlicher für Bakterien und Eindringlinge machen. Sie empfiehlt Baumwolle. Für eine ausreichende Belüftung. 

Von zin am 08.08.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer