1. Home
  2. Family
  3. Zwillingsgeburt über zwei Jahre: Das sind die aussergewöhnlichsten Zwillingspaare der Welt

In zwei Jahren geboren oder unterschiedliche Väter

Das sind die aussergewöhnlichsten Zwillingspaare der Welt

Die kleine Aylin aus Kalifornien wurde Schlag Mitternacht am 1. Januar 2022 geboren und ist somit eines der ersten Babys der Welt im neuen Jahr. Das Spezielle: Aylin ist Teil eines Zwillingspaares – ihr Bruder aber wurde im alten Jahr geboren. Doch es geht noch ungewöhnlicher: Von Zwillingen mit verschiedenen Hautfarben über solche mit unterschiedlichem Vater bis hin zu Zwillingen, die eine Mischung aus ein- und zweieiig sind.

Zwillinge kamen in verschiedenen Jahren zur Welt

Alfredo und Aylin sind Zwillinge, wurden aber in verschiedenen Jahren geboren: der Bub 2021, das Mädchen 2022.

Natividad Medical Center

Am 31. Dezember 2021 um 23.45 Uhr erblickt Alfredo Antonio Trujillo im Natividad Medical Center im US-Staat Kalifornien das Licht der Welt. 15 Minuten später folgt seine Schwester Aylin Yolanda. Die Zwillinge feiern ihren Geburtstag also nicht nur an unterschiedlichen Tagen, sondern auch in anderen Monaten – und sie haben verschiedene Jahrgänge. Die Chancen dafür stehen bei gut eins zu zwei Millionen.

Mehr für dich
Geboren in verschiedenen Jahrzehnten

Noch weiter auseinander liegen die Zwillinge von Don und Jason Trello aus dem US-Bundesstaat Indiana – und das gilt nicht nur für die halbe Stunde, die Jocelyn älter ist als ihr Bruder Jackson. Die beiden wurden nämlich in der Silvesternacht von 2019 auf 2020 geboren, Jocelyn vor, Jackson nach Mitternacht. Ihre Geburtstage liegen demnach nicht nur in verschiedenen Jahren, sondern in unterschiedlichen Jahrzehnten!

Unterschiedliche Hautfarben

Bereits ihren 14. Geburtstag feiern dieses Jahr Leo und Ryan Gerth. Als das Zwillingspaar 2008 in Berlin das Licht der Welt erblickt, sorgt es durch seine Hautfarbe für Aufregung: Ryan ist hellhäutig und blauäugig wie Papa Stephan, Leo ist mit dunkler Haut und dunklen Augen ganz Mama Florence, die aus Ghana stammt. Das kann bei zweieiigen Zwillingen, die einander in der Regel lediglich wie normale Geschwister ähneln, zwar vorkommen. Die Chancen stehen trotzdem bei nur gut eins zu einer Million.

Zwillinge Leo und Ryan Gerth

Stephan und Florence Gerth mit ihrem Zwillingen Leo und Ryan nach deren Geburt 2008.

imago stock&people

Ebenso ungewöhnlich sind die Kinder eines Paares namens Alison und Dean aus Südengland. 2001 kommen die Zwillinge Lauren und Hayleigh zur Welt – Lauren hellhäutig und rothaarig wie ihr Vater, Hayleigh dunkelhäutig wie die Mutter. 2008 folgen erneut Zwillinge – die dunkelhäutige Miya und die hellhäutige Leah.

Zwillinge, aber nur Halbbrüder!

Eine kleine Sensation ist die Geschichte der deutschen Zwillinge Lukas und Markus, deren Familie – aus verständlichen Gründen – anonym bleiben möchte. Die beiden wuchsen nämlich, wie zweieiige Zwillinge, zur gleichen Zeit im Bauch ihrer Mutter Charlotte heran und kamen am gleichen Tag zur Welt. Sie haben allerdings unterschiedliche Väter.

Wie das sein kann? Zweieiige Zwillinge entstehen aus zwei weiblichen Eizellen und zwei unterschiedlichen männlichen Spermien und müssen nicht zwingend am gleichen Tag gezeugt werden, nur im selben Menstruationszyklus. Hat also eine Frau um den Zeitpunkt des Eisprungs Sex mit zwei verschiedenen Männern und werden zwei Eier unabhängig voneinander befruchtet, können die so entstandenen Zwillinge unterschiedliche Väter haben – und sind nur Halbbrüder. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt bei unter einem Prozent.

Halb-identisch: die seltensten Zwillinge der Welt

Als ein Arzt im australischen Sydney 2015 bei einer seiner Patientinnen zwei Babys in einer Fruchtblase mit einer Plazenta entdeckt, ahnt er noch nichts Aussergewöhnliches – das ist normal für eineiige Zwillinge. Zweieiige Zwillinge hingegen entwickeln zwei Plazenten. Bei einem späteren Ultraschall folgt eine Sensation, und zwar eine richtig grosse: Die Zwillinge sind ein Bub und ein Mädchen – sie können folglich nicht eineiig sein. (Eineiige Zwillinge entstehen, wenn eine mit einem einzigen Spermium befruchtete Eizelle sich teilt. Sie haben das exakt gleiche Erbgut und demnach auch immer das gleiche Geschlecht.)

Die beiden sind halb-identische Zwillinge. Sie gingen zwar, wie eineiige Zwillinge, aus der gleichen Eizelle hervor, welche aber bei der Befruchtung mit zwei Spermien verschmolz statt nur mit einem Spermium. Das bedeutet, dass ihre mütterlichen Gene identisch sind, die väterlichen aber nur zu einem gewissen Prozentsatz.

Warum das so selten ist: Wenn eine Eizelle von zwei Spermien befruchtet wird, sind alle Chromosomen dreifach vorhanden, einmal von der Mutter, zweimal vom Vater. Solche Embryonen sind in der Regel nicht lebensfähig, deshalb entwickeln sich doppelt befruchtete Eizellen normalerweise nicht weiter. Da sich die befruchtete Eizelle in diesem Fall offenbar statt, wie üblich zweimal, dreimal teilte, verteilten sich die Chromosomen gleichmässig und schufen Voraussetzung für Leben. Der heute vierjährige Bub ist gesund, seine Schwester entwickelte eine Fehlbildung an den Eierstöcken, die ihr entfernt werden mussten. Ausser ihnen ist nur noch ein einziges halb-identisches Zwillingspaar bekannt. Es wurde 2007 in den USA geboren.

Von SC am 6. Januar 2022 - 17:34 Uhr
Mehr für dich