1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Fürst Albert: Erstes Foto von Prinz Jacques, Prinzessin Gabriella und ihren unehelichen Halbgeschwistern

Jacques, Gabriella und ihre Halbgeschwister

Fürst Alberts vier Kinder erstmals gemeinsam zu sehen

Fürst Albert von Monaco hat vier Kinder. Zwei aus der Ehe mit Fürstin Charlène und zwei uneheliche. Ein Schnappschuss zeigt, wie nahe sich die Halbgeschwister stehen.

MONACO - 2002: (FILE PHOTO) Prince Albert (C) of Monaco chats with Nicole Coste (L) as they watch a match from his private box at the Monaco Tennis Open in April 2002 in Monaco. Prince Albert publicly acknowledged July 6, 2005 that he was the father of Alexandre Coste whom he had with Nicole Coste during their five year relationship. (Photo by Michel Dufour/WireImage)

Nicole Coste und Fürst Albert 2002 bei einem Tennis-Match in Monaco. Ein Jahr nach dieser Aufnahme kam 2003 heimlich ihr uneheliches Kind Alexandre Grimaldi Coste zur Welt.

WireImage

Dass er ein guter Vater ist, das hat Fürst Albert (64) von Monaco im vergangenen Krisenjahr zur Genüge bewiesen. Während seine Ehefrau, Fürstin Charlène (44) dem Hof monatelang fern blieb, kümmerte er sich besonders liebevoll um die gemeinsamen Kinder. Er nahm die Zwillinge Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella (7) an viele Anlässe mit und versuchte offensichtlich, ihnen die Abwesenheit der Mutter so unbeschwert wie möglich zu gestalten.

Mehr für dich
 
 
 
 

Auch war es dem Fürsten ein Anliegen, dass der Kontakt zwischen Kindern und Mutter trotz deren physischer Abwesenheit stets bestehen blieb. Er förderte den täglichen Austausch von Jacques und Gabriella mit der erst in Südafrika und später in einer geheimen Klinik in Europa in Behandlung stehenden Fürstin. «Meine täglichen Gespräche mit Albert und meinen Kindern helfen mir ungemein, mich bei Laune zu halten, aber ich vermisse es, mit ihnen zusammen zu sein», sagte Charlène vergangenen Sommer.

Albert ist auch seinem unehelichen Sohn ein engagierter Vater

Das Bild des involvierten und engagierten Vaters zeichnet nicht nur Fürst Alberts Ehefrau, sondern auch seine Ex-Geliebte Nicole Coste (50). Die ehemalige Stewardess, die Albert als Prinz auf einem Flug kennenlernte und mit der er eine mehrjährige Affäre hatte, ist auch Mutter seines unehelichen Sohnes Alexandre Grimaldi Coste, der im August 2003 zur Welt kam.

Obwohl die Öffentlichkeit erst zwei Jahre nach der Geburt erfuhr, dass Albert und Nicole ein gemeinsames Kind haben, sei der Fürst hinter den Kulissen von Anfang an und ohne zu Zögern für seinen Sohn da gewesen, sagt Coste im Magazin «Paris Match». «Albert ist immer zu seiner Vaterrolle gestanden», so seine Ex-Geliebte. Das gegenseitige Vertrauen sei so gross, dass nicht einmal eine finanzielle Vereinbarung nötig gewesen sei. Dafür sei sie dankbar.

Alberts Ex-Geliebte äussert sich wiederholt lobend über den Fürsten Albert in der Vaterrolle. Für ihre Rivalin, Fürstin Charlène, allerdings, findet sie keine lobenden Worte, sondern stichelt und intrigiert gegen sie, wo sie nur kann.

Fürst Albert hat ein viertes Kind

Dabei spielt sich die Rivalität gar nicht nur zwischen Charlène und Nicole ab. Es gibt eine dritte Mutter im Bund – beziehungsweise ein viertes Kind von Fürst Albert.

Was noch länger ein Geheimnis blieb, als Alberts unehelicher Sohn, war die Geburt seiner ersten Tochter im Jahr 1992. Jazmine Grace Grimaldi entstand aus einer kurzen Beziehung zu einer kalifornischen Kellnerin. Die 30-Jährige Schauspielerin wuchs in Kalifornien auf und sagte in einem Interview mit Harper's Bazaar, dass sie ihren Vater erstmals mit 11 Jahren in Monaco besuchen durfte. Damals noch nicht als offiziell anerkanntes leibliches Kind des Fürsten. Dieser Schritt kam erst im Teenageralter. «Ich war 14 Jahre alt, bereit, auf die High School zu wechseln, als die Medien aufdeckten, dass mein Vater eine Tochter hat – und dass ich diese Tochter bin», so Jazmine.

Die vier (Halb-)Geschwister pflegen eine gute Beziehung

Trotz der äusserst ungewöhnlichen Patchwork-Situation scheinen allerdings die vier Fürstenkinder eine liebevolle Beziehung zueinander aufgebaut zu haben. Dies ist einem sensationellen Foto zu entnehmen, das alle vier Grimaldi-Kids zusammen zeigt – und von dem das «People»-Magazin sagt, es sei das erste Foto überhaupt, auf dem Alberts Kinder vereint zu sehen sind.

Jazmine hat das Bild zu Jahresbeginn in ein Video eingebettet, das sie in ihrem Instagram Account teilte. Wer genau hinschaut, erkennt mitten im Foto-Wirrwarr eine Aufnahme, die Gabriella, Jacques, Jazmine und Alexandre zeigt, wie sie eng nebeneinander sitzen und in die Kamera lachen.

Falls ihr das Foto länger betrachten möchtet, findet ihr hier ein Screenshot aus der ultrakurzen Video-Sequenz:

Jacques, Gabriella, Alexandre und Jazmine Grimaldi

Das sind die vier Kinder von Fürst Albert: Jacques, Gabriella, Jazmine und Alexandre Grimaldi (v. l.).

Screenshot aus Video

Wann das Foto aufgenommen wurde, bleibt unklar. Da Jazmine das Video als Jahresrückblick gestaltet hat, ist anzunehmen, dass diese Familienzusammenkunft mit Seltenheitscharakter (selten ist zumindest, dass die Öffentlichkeit davon Wind kriegt) im Jahr 2021 stattgefunden hat.

Findige Beobachter stellen zudem fest, dass Gabriella auf dem Foto extrem kurze Stirnfransen trägt – einen sogenannten Micro-Pony. Das passt zu einer Begebenheit im August, als bekannt wurde, dass die Prinzessin sich selbst die Haare geschnitten hat. Damit lässt sich der Zeitpunkt der Aufnahme auf Sommer 2021 beschränken.

Wo und zu welchem Anlass das Bild entstanden ist, bleibt unklar. Wovon dieses Foto jedoch unmissverständlich Bände spricht, ist, dass Fürst Albert es geschafft hat, seine vier Kinder trotz dieser herausfordernden Familiensituation beim Aufbau einer (Halb)-Geschwisterbeziehung zu begleiten.

Wie kriegt man eigentlich eine gute Geschwisterbeziehung hin?

Eine Garantie für eine gute Geschwisterbeziehung gibt es nicht. Tipps, wie Eltern die Bande zwischen ihren Kindern festigen können, hingegen schon. Welche das sind, erfahrt ihr unter diesem Link.

Von KMY am 11. April 2022 - 07:09 Uhr
Mehr für dich