1. Home
  2. People
  3. 3+-Bachelor Patric Haziri: Ein Einzeldate, ein Ex-Freund und kein Kuss

Warum nicht verruchter, lieber Bachelor?

Ein Einzeldate, ein Ex-Freund und kein Kuss für Patric

In der zweiten Folge «Der Bachelor» fliesst Sekt, zeigen Girls viel nackte Haut und fahren die Krallen aus. Ort des Geschehens ist das alljährliche Party-Boot. Bei so viel Tohuwabohu fragt sich SI-Online-Redaktorin Maja: Wo bleibt eigentlich der Sex?

Patric Haziri in Folge 2 von Der Bachelor auf dem Partyboot

Obwohl die Ladies bei Patric Haziri mit Reizen nicht geizen, will auf dem Party-Boot einfach keine sexy Stimmung aufkommen.

Screenshot 3+

Ein enorm schöner und erfolgreicher, natürlich auch finanziell sehr gut aufgestellter Mann, sucht in Thailand die Liebe seines Lebens. In unserem Fall heisst der Dude Patric Haziri, 29.

In der zweiten Folge «Der Bachelor» von Montagabend auf 3+ buhlen noch 19 vorwiegend gemachte Ladies um die Gunst des Immobilienfachmannes. Und wie immer in der zweiten Folgen dürfen wir als stille Voyeure auf dem Sofa dabei sein, wenn der Bachelor zur grossen und sehr feucht-fröhlichen Sause auf dem Party-Boot lädt.

Ein Asthma-Drama und kein Kuss! Nix, nada, nüüt!

Der Clou: Nicht alle dürfen aufs Boot. Denn nur die schnellsten zehn Ladies, die es aufs Boot schaffen, dürfen mit Patric die Nacht auf offener See verbringen.

Tönt romantisch. Mir wird dennoch nur schon beim Gedanken kotzübel. Ausserdem erkenne ich nicht viel Attraktives an einem Massenschlag mit neun Frauen und einem Kerl. Vielleicht kommts ja zum grossen Gruppenfummeln? Tut es nicht. Irgendwie will es bis jetzt in dieser Staffel nicht so mit dem Sex.

Dabei geben die Kandidatinnen alles. Yiankarla, 23, lässt sich eine Menge Sekt in den Mund leeren – von Patric höchstpersönlich. Und weil «Patric» zu wenig Sex im Namen hat, nennt sie ihn konsequent «Papi Chulo». Eine kurze Google-Recherche ergibt, dass «Papi Chulo» «cooler Papa» heisst. Ich wills nicht genauer wissen.

Yiankarla in der zweiten Folge Der Bachelor mit Patric Haziri und Sekt

Ai, Papi Chulo: Yiankarla lässt sich vom Bachelor Sekt in den Mund schütten.

3+/Screenshot

Apropos Sex: Wer, wie ich, zu den alten Hasen im Trash-TV-Bereich gehört, weiss: Spätestens beim ersten Einzeldate wird geknutscht. Die Lady, die hier in den Genuss eines Dinners mit Patric kommt, ist Debora, 26. Dabei fängt alles sehr lätz an: Auf dem Party-Boot angekommen, muss Debora die Fahne hiessen, bevor das Boot überhaupt in See sticht.

Dies, weil sie vom zum Boot schwimmen einen Asthma-Anfall bekommen hat. Ui, hat sie drum vielleicht ein Mitleidsdate bekommen? Ein Schelm, wer Böses denkt. Also zurück zum Knutschen. Und hier liegt der Hund begraben: Nicht mal beim romantischen Candlelight-Dinner kommts zum Kuss. 

Warum? Keine Ahnung. Was ich aber weiss: Alles biz gar boooooring hier!

Debora beim ersten Einzeldate mit Bachelor Patric Haziri

Sie flirten und lächeln sich an. Mehr passiert aber nicht beim Date von Debora und Patric. Gähn!

3+/Screenshot

Jovana bitcht, dann zieht sie Leine!

Zurück zum Boot: Die erste Gruppe, die mit Patric auf dem darauf nächtigen durfte, tut das, was immer alle machen: Füdli raus, Brust raus, Bauch rein, Bachelor antanzen, dem Bachelor die Augen verbinden, des Bachelors Hände über Silikon-Busen gleiten lassen.

Alles as usual hier. 

Kandidatinnen und Patric Haziri feiern auf dem Partyboot

Ein sittliches Prost, bevor es auf dem Party-Schiff von Patric primitiv, billig und null sexy wird.

3+/Screenshot

Was machen eigentlich die Chicks, die es nicht auf Patrics Boot geschafft haben? Sie beziehen ihre Zimmer am Strand. Natürlich wird gegiftelt, gebitcht und gedisst. 

Kleines Best-of gefällig?

Jovana, 20: «Am liebsten würde ich Tanja das Kissen ins Gesicht drücken!»

Sindy mit S: «Ich bin kampfbereit und bitchy!»

Selina: «Meine Augen sind die schönsten hier. Wie ein Reh. Wie Bambi.»

Aha.

Um husch bei Jovana zu bleiben, die diese Woche hier mächtig Feuer legt, nachdem sie letzte Woche Patric eröffnete, dass sie erst seit kurzer Zeit Single ist, weil der Ex sie misshandelt haben soll: Jovana ist an der Nacht der Rosen merklich nervös.

Der Grund: Der Ex hat sich gemeldet. Wir hoffen mal, dass es nicht der Aggro-Ex war, jedenfalls hat Jovana jetzt Herzschmerz und will heim zum Ex. Patric, ganz Rosenkavalier, hat Verständnis und ist froh um den geklärten Sachverhalt. Ich derweil werde Jovanas Bronx-Mundwerk vermissen. 

Jovana verlaesst Bachelor Patric Haziri in Folge 2 von Der Bachelor

Hier informiert Patric die verbleibenden Kandidatinnen über Jovanas Abgang.

3+/Screenshot

Miri und Nati müssen nach Hause!

Jovana ist der grösste Aufreger in Folge 2. Sonst passiert ausser eben primitiver Rumtanzerei und ein paar sehr steifen Einzelgesprächen: Rein. Gar. Nichts.

Pardon. Doch, zwei Mal wirds verhältnismässig emotional: An der Nacht der Rosen schickt Patric Muskelfrau Natalie, 28, und Miriam, 29, nach Hause.

 

Miriam und Natalie muessen nach Hause bei Der Bachelor Folge 2

Miriam (links) und Natalie bekommen keine Rose vom Bachelor und müssen nach Hause fliegen.

3+/Screenshot

Ich bleibe auch diese Woche bei meiner Einschätzung. Am Ende wird Rivana, 29, das Rennen machen. Rivana sieht ganz normal aus, war bis 26 Jungfrau und ist sehr herzig: alles Dinge, die Bachelor-Typen mögen.

Eventuell wird aber auch Desiree als Siegerin das Feld räumen. Weil sie die personifizierte Hotness ist.

Mag jemand dagegen wetten?

Wir lesen uns jedenfalls nächsten Montag wieder, wenn 3+ um 20.15 Uhr die dritte Folge von «Der Bachelor» zeigt. Ich hoffe, ihr seid mindestens so aufgeregt wie ich.

Sincerely,
Maja Zivadinovic

am 28.10.2019