1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Chrissy Teigen: «Ich habe zu viel Zeit damit verbracht, Kalorien zu zählen»

Chrissy Teigen schwört Diäten ab

«Ich habe zu viel Zeit damit verbracht, Kalorien zu zählen»

Als Model gehören Diäten und viel Sport sozusagen zum Job. Chrissy Teigen hat nun genug davon. «Ich bin an einem Punkt im Leben, an dem ich die Dinge geniessen möchte», sagt sie. Und dazu gehört auch, das zu essen, was sie möchte.

Chrissy Teigen mit Tochter Luna im Fitnessraum

Fitness? Nur, wenns Spass macht! Zum Beispiel, wenn Tochter Luna mitturnt. Ansonsten ist Chrissy Teigen ihr mentales Wohlbefinden gerade wichtiger als ihr Body. 

Instagram/chrissyteigen

Sie zierte die Cover von «Maxim» und «Cosmopolitan», war in der «Vogue» und der «Sports Illustrated» zu bewundern. Als Model ist für Chrissy Teigen, 35, ihr Körper ihr Kapital. Dazu hat auch jahrelanges Kalorienzählen gehört, wie die Frau von Popstar John Legend, 42, im Interview mit «People» erzählt. Damit soll nun Schluss sein.

Geist ist wichtiger als Körper

Sie versuche sich nun, auf das zu fokussieren, was sie wirklich glücklich mache. «Ich bin an einem Punkt, an dem ich meinen Geist und mein Wohlbefinden über meinen Körper stelle. Wenn mich etwas glücklich macht, geniesse ich es.» Mit ihrer ständigen Diät-Mentalität zu brechen, sei ein wichtiger Schritt für sie gewesen, sagt Chrissy Teigen. «Ich habe viel zu viel Zeit damit verbracht, Kalorien zu zählen und meine Workouts zu planen.» Heute sitze sie lieber am Boden und spiele mit ihren Kindern Luna, 4, und Miles, 2, oder gehe mit ihnen in den Park. «So bin ich auch täglich in Bewegung, und ich kann diese geniessen.»

Mehr für dich

«John geht jeden Morgen um sechs oder sieben Uhr ins Gym!»

Statt ständig zum Sport zu rennen, nehme sie lieber ein schönes Bad. Und sie lernt gerade, zu meditieren. «Auch wenn ich noch nicht wirklich gut darin bin. Ich denke einfach so, so viel.» Sie liebe es zwar nach wie vor, Yoga und Pilates zu machen, aber nicht mehr so verbissen. «Es geht wirklich mehr um den Spass.» Göttergatte John Legend zieht da allerdings nicht wirklich mit. «Er geht jeden Morgen um sechs oder sieben Uhr ins Gym!» Das ist gar nicht mehr Chrissys Ding. Und das ist gut so.

Von SC am 07.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer