1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Fürstin Charlène und Fürst Albert schlendern Hand in Hand am Formel 1 Grand Prix von Monaco

Nieder mit den Trennungsgerüchten!

Charlène und Albert schlendern Hand in Hand durch Monaco

Strahlender Auftritt in Monaco: Fürstin Charlène und Fürst Albert besuchten am Samstag gemeinsam das «Qualifying» vom Formel-1-Grand Prix in Monaco und zeigen sich dort endlich wieder als Einheit.

Fürst Albert und Fürstin Charlène

Fürst Albert und Fürstin Charlène besuchten am Samstag 28. Mai 2022 gut gelaunt das «Qualifying» vom Formel-1-Grand Prix in Monaco.

FilmMagic

Nicht nur das Wetter ist in Monaco am «Qualifying» vom Formel 1 Grand Prix am Samstag (28. Mai) strahlend: Sichtlich gut gelaunt schlendern Fürstin Charlène (44) und ihr Mann Fürst Albert (64) durch die monegassischen Strassen und zeigen sich dabei erstmals wieder als Einheit. Scheinbar total relaxed manövrieren die beiden durch den Trubel des grossen Formel 1 Events und halten sich dabei fest an den Händen, winken mal da, mal dort, smalltalken mit anderen Promis und Zuschauern und flüstern sich ab und zu etwas ins Ohr. 

Mehr für dich
 
 
 
 

Wie schön, das monegassische Fürstenpaar endlich wieder einmal glücklich und entspannt zu sehen. Schliesslich waren in den letzten Wochen und Monaten die Schlagzeilen um das Paar gespickt von traurigen Nachrichten: Monatelang tauchte Fürstin Charlène von der Bildfläche ab, weil sie psychisch sehr angeschlagen war und sich in einer Klinik behandeln liess. Kaum zurück in Monaco machten dann Spekulationen über Beziehungsprobleme und Trennungsgerüchte die Runde. Umso schöner, Charlène und Albert nun wieder Hand in Hand zu sehen.

Fürstin Charlène und Fürst Albert

Endlich wieder als Team unterwegs: Charlène und Albert, das Fürstenpaar von Monaco.

FilmMagic

Letzte Woche nahm Fürstin Charlène gegenüber «Monaco Matin» Stellung zu den Negativ-Schlagzeilen zu ihrer Ehe: «Ich finde es bedauerlich, dass einige Medien solche Gerüchte über mein Leben und meine Ehe verbreiten», sagte die Fürstin mit Nachdruck und offenbarte: «Wir sind normale Menschen und wie jeder andere Mensch haben wir Emotionen und Schwächen, nur dass unsere Familie in den Medien zur Schau gestellt wird und jede noch so kleine Schwäche weitergegeben wird.»

Charlène verteilt Küsschen für die Rennfahrer

Nachdem in den letzten paar Wochen die ersten öffentlichen Auftritte nach ihrer langen Abwesenheit noch eher steif und angespannt vonstatten gingen, scheint die Fürstin nun langsam wieder zu ihrer unkomplizierten, volksnahen Art zurückzufinden. Ehemann Prinz Albert unterstützt sie dabei und scheint seinerseits ebenfalls sichtlich gelöst. 

Direkt nach der Qualifikationsrunde besuchen die Royals die Rennboxen von verschiedenen Formel 1 Rennfahrern. Albert verteilt Schulterklopfer und Händedrucke, Charlène küsst die Formel-1-Stars herzlich auf die Wange. Darunter auch der belgische Formel-1-Star Max Verstappen (24) oder der deutsche Sebastian Vettel (34), welcher vom Training sichtlich abgekämpft und verschwitzt ist - das stört die Fürstin aber überhaupt nicht.

Fürst Albert, Fürstin Charlène und Sebastian Vettel

Nach dem Training gratuliert Charlène dem sichtlich verschwitzten Sebastian Vettel zu seiner Leistung.

IMAGO/Motorsport Images
Hollywood Aufmarsch in Monaco

Das Publikum ist am grossen Preis von Monaco jedes Jahr illuster. So ist es nicht verwunderlich, dass das Fürstenpaar während ihres Spaziergangs unverhofft auf Schauspieler Patrick Dempsey (56) trifft. Ein Foto mit dem «Grey's Anatomy»-Star darf natürlich auch für die Royals nicht fehlen.

Fürst Albert, Fürstin Charlène und Patrick Dempsey

Fürst Albert und Charlène posieren mit Patrick Dempsey fürs Foto.

Getty Images

Am Grand Prix von Monaco setzen Charlène und Albert ein klares Zeichen: Sie treten als Paar auf, halten Händchen, sind liebevoll zueinander. Vielleicht wollen sie damit den Trennungsgerüchten endgültig ein Ende setzen. Das Paar präsentiert sich als Einheit und zeigt: Wir gehören zusammen!

Auch die Kids fiebern mit bei Formel 1

Auch die beiden gemeinsamen Kinder von Fürstin Charlène und Fürst Albert scheinen angefressene Formel-1-Fans zu sein: Die Zwillinge Jacques und Gabriella (7) verfolgen das Rennen in Monaco ebenfalls, wenn auch Abseits vom Trubel.

Mami Charlène hat auf Instagram, ein Foto der beiden auf einem Sofa geteilt. Das Mädchen sitzt dabei in einem Blumenkleid gespannt auf der Kante, in ihren Händen hält sie ein kleines Fernglas. Ihr Bruder scheint derweil mit Kopfhörern beschäftigt zu sein. «Konzentriert auf den Sieg! Auf einen tollen Grand Prix», schreibt Charlène dazu.

Von emu am 29. Mai 2022 - 14:13 Uhr
Mehr für dich