1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Victoria von Schweden: Kronprinzessin zeigt Estelle und Oscar auf Instagram von neuer Seite

Oscar und Estelle im Insta-Check

Online zeigt uns Victoria ihre Kids von einer neuen Seite

Auf Instagram zeigen sich nicht alle so, wie sie wirklich sind. Bei den schwedischen Royals hingegen kriegt man auf der Fotoplattform einen herrlichen Einblick ins Familienleben. Vor allem Victoria rückt ihre Kinder immer wieder in ein neues Licht – und offenbart so einiges Spannendes.

Prinz Oscar Prinzessin Estelle von Schweden

Weihnachtsengel: Oscar und Estelle posieren vor dem Tannenbaum.

Instagram/kungahuset

Für Realitätsnähe und Ehrlichkeit ist die Social-Media-Plattform nicht gerade bekannt. Ansonsten wäre es keine Meldung wert, wenn US-Model Ashley Graham seine Dehnungsstreifen zeigt, die sich während ihrer Schwangerschaft am Bauch angesammelt haben. Und auch der Aufschrei wäre geringer, wenn Promi-Mamas ihren Alltag so zeigen, wie er nun mal eben manchmal auch ist: anstrengend, unglamourös, zum Verzweifeln.

Mehr für dich

Instagram hat sich eher einen Ruf als «Plattform der Selbstinszenierung» gemacht. Das meiste darauf ist denn glattgebügelt, retuschiert, glanzvoll inszeniert. Authentisch geht vielfach anders, doch ist das wohl, was wir auf den sozialen Medien sehen wollen. 

Doch es gibt sie, die erfrischenden Ausnahmen. Dazu gehören nicht nur Body-Positivity-Influencerinnen oder Mütter, die ihr Leben ungeschönt zeigen, sondern auch die schwedischen Royals. Denn wo sie bei offiziellen Terminen häufig genauso offiziell posieren und sich top gestylt präsentieren, zeigen sie auf Instagram eine ganz neue Seite von sich. Vor allem Kronprinzessin Victoria, 44, gewährt regelmässig einen herrlich privaten Einblick in das Leben hinter den Schlosstüren – oder davor. Und das hat einen tollen Nebeneffekt: Wo ihre beiden Kinder Prinzessin Estelle, 9, und Prinz Oscar, 5, sich an offiziellen Anlässen häufig gähnend und grummelnd zeigen, strahlen sie regelrecht in die Kamera, wenn ihre Mutter den Auslöser drückt. 

Als Weihnachtsengel in Aktion

So geschehen etwa zu Beginn der Woche, als auf der Instagram-Seite des Königshofs ein neues Bild der beiden Geschwister veröffentlicht wurde. Zum Luciafest putzten sich die beiden heraus, Estelle präsentierte als Weihnachtsengel feines Gebäck, Oscar hingegen strahlte als Samichlaus verkleidet bis über beide Ohren.

Wo sie sich diesmal etwas Besonderes haben einfallen lassen in Sachen Outfits, lassen es die beiden Schweden-Sprösslinge ansonsten ganz casual zugehen. So veröffentlichte der Hof etwa aus den Sommerferien 2019 ein paar Schnappschüsse der beiden Kids, auf denen sie ganz entspannt in Freizeitklamotten zu sehen waren. Wo sie an offiziellen Anlässen Kleidchen und Hemdchen tragen, durfte es in den Ferien auch mal eine Käppi, ein lässiges T-Shirt oder ein cooler Einteiler sein.

Doch nicht nur mit ihren lässigen Kids-Outfits fielen die Schweden damals auf. Auch ihr mit Zahnlücken übersätes Strahlen rührte die Herzen der Royal-Fans – genauso wie die enge Bindung, die auf dem Foto sichtbar wurde. Denn dass die beiden ein Herz und eine Seele sind, wird – typisch Geschwister – ansonsten nicht zwangsläufig immer sichtbar. 

Prinz Oscar Prinzessin Estelle

An offiziellen Anlässen zeigen sich die beiden bisweilen auch so: Estelle kämpft mit der Langeweile, Oscar mit der Müdigkeit – und zu sagen haben sie sich auch nichts.

Danapress
Mit Mützen gegen die Kälte

Dass sie es aber untereinander auch ganz schön gut haben können, zeigten Oscar und Estelle auch schon im Frühling 2019. Damals fing Victoria einen herzigen Moment ihrer beiden Kinder ein, die sich mit ihren Kappen vor der Kälte schützten und auch mit einer innigen Umarmung dafür sorgten, dass nicht nur ihnen warm ums Herz geworden sein dürfte.

Mit Kappe ausgestattet, sorgte Oscar auch schon als Mini-Cancellara für ein Highlight auf Instagram. Ganz ambitioniert stiess er sich in jüngeren Jahren am Boden ab, um mit seinem Laufrad möglichst rasant vorwärtszukommen. Und was soll man sagen: Oscar stellte eindrucksvoll unter Beweis, dass in ihm ein Energiebündel und eine Sportskanone steckt – was man bei seinen kultigen Grummel-Auftritten in dieser Form vielfach eher weniger mitkriegen würde. 

Sportliches Geschwister-Paar

Dass auch Schwester Estelle ganz sportlich unterwegs ist, zeigten die schwedischen Royals in diesem Sommer. Auf der Instagram-Seite von Generation Pep, einer vom Kronprinzessinnenpaar ins Leben gerufenen Initiative, waren Oscar, Estelle und ihr Papa Prinz Daniel, 48, beim Tschüttelen zu sehen. Oscar grinste ganz verschmitzt und zeigte sich begeistert vom abwechslungsreichen Ferienprogramm, das diesen Sommer auf dem Plan gestanden hatte. Und auch Estelle stand der Spass ins Gesicht geschrieben, wie sie barfuss über die Wiese geflitzt und dem Ball nachgejagt sein dürfte. Nicht einmal fürs Foto nämlich wollte sie ihren Fuss vom Ball lösen – ebensowenig wie Oscar, der es ganz offensichtlich nicht erwarten konnte, wieder gegen seine Schwester in einen Zweikampf zu treten.

Dass Estelle auch sonst gerne ohne Fussbekleidung unterwegs ist, hat sie diesen Sommer ein weiteres Mal durchschimmern lassen. Auf den Beginn der Paralympischen Spiele hin zeigte sie sich in Schweden-Shirts mit Mama Victoria und Bruder Oscar, der sich allerdings nur für ein Fähnchen begeistern konnte. Estelle hingegen war mit Fahne in der Hand, bedrucktem Leibchen und Schweden-Brille als Top-Fan unterwegs – und wiederum barfuss. Ganz anscheinend also ist es der künftigen Königin Schwedens einfach wohl, so ganz ohne Schuhe durchs Leben und über Kieswege zu gehen. Ein Fakt, den wir ohne Instagram wohl kaum je erfahren hätten. 

Sportfan Estelle

Zwar haben es Bilder der jubelnden Estelle an der Ski-WM 2019 in Åre bereits vermuten lassen, wenig später machte ein Besuch in Nizza beim schwedischen Fussball-National-Team alles klar. Wie Estelle die Spielerinnen auf der Tribüne ganz gebannt, im Schweden-Trikot und mit entsprechender Fahne anfeuerte, glich schon einem echten Sportfan. Und als ihr später im Kreise der Frauen ein Fussball überreicht wurde, konnte die kleine Prinzessin ihr Lachen kaum noch verstecken.

Doch im Gegensatz zu ihrem Bruder, der von Fussball nicht genug kriegen könne und sogar einem Fussballclub beigetreten ist, mag Estelle eine andere Sportart noch viel lieber. Wie Papa Daniel im Gespräch mit «Sportbladet» verraten hat, ist seine Tochter ein echtes «Basketball-Mädchen». Gesehen haben wir davon auf Instagram leider noch nichts – doch was nicht ist, kann ja und dürfte bei den Post-wütigen Schweden noch werden. Oder doch nicht? Schliesslich ist alles, was auf Instagram ist, ein ziemlich deutliches Statement. Und zu einem solchen fühlt sich Estelles Vater noch nicht zu 100 Prozent bereit. Papa Daniel nämlich will als Polysportiver – er liebt neben Basketball auch Fussball, Eishockey, Golf, Ski und Motocross – andere Sportarten für seine Tochter noch nicht ganz abschreiben, wie er sagte. «Sie ist erst neun Jahre alt – also ist noch Zeit.»

Von rhi am 15. Dezember 2021 - 06:09 Uhr
Mehr für dich