1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinzessin Märtha Louises Tochter Maud Angelica Behn macht beim norwegischen «The Masked Singer» mit

Maud Angelica Behn

Prinzessin Märtha Louises Tochter enttarnt bei «The Masked Singer»

Im norwegischen Pendent zu «The Masked Singer» namens «Maskorama» hat sich eine Royal versteckt: Unter der farbenfrohen «Dandy»-Maske kam niemand geringeres zum Vorschein als Maud Angelica Behn, die Tochter der norwegischen Prinzessin Märtha Louise.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Maud Angelica Behn an ihrem Auftritt in der norwegischen TV-Show «Maskorama»

Maud Angelica Behn muss sich nach ihrem Auftritt in der norwegischen TV-Show «Maskorama» demaskieren.

Danapress

Dass Royals sich neuerdings auch ins TV-Show-Business wagen, scheint ein neuer Trend bei den Blaublütern zu sein. In Grossbritannien gibt Mike Tindall (44), der Ehemann von Queen Enkelin Zara Tindall (41), zur Zeit im «Dschungelcamp» sein Bestes. In Norwegen datet der Sohn von Kronprinzessin Mette-Marit (49), Marius Borg Høiby (25), die Gewinnerin der norwegischen Ausgabe von «Love Island» Nora Haukland (25), welche kürzlich halbnackte Bettfotos vom royalen Sprössling auf Social Media veröffentlichte. 

Jetzt stellt sich heraus, dass noch eine weitere norwegische Royal ihr Stückchen Fame in der TV-Unterhaltung sucht. Als am vergangenen Samstag in der norwegischen TV-Show «Maskorama», dem Pendant zur international erfolgreichen TV-Show «The Masked Singer», die farbenfrohe «Dandy»-Figur demaskiert wurde, staunte das norwegische Publikum nicht schlecht, als sich darunter Maud Angelica Behn (19) versteckte. Die 19-Jährige ist die älteste Tochter von Prinzessin Märtha Louise (51), die zuletzt mit ihrer Verlobung zum berüchtigten Schamanen  Durek Verrett (47) für Schlagzeilen sorgte.

«Das krasseste, was ich je erlebt habe»

Am Tag nach der Show verleiht Maud Angelica ihren Gefühlen auf Social Media Ausdruck. Zu einigen Bildern aus dem Backstage-Bereich der TV-Show schreibt die Royal: «Es war so nervenaufreibend und unglaublich! Wahrscheinlich das krasseste, was ich je erlebt habe!» Und weiter: «Ich bin so stolz auf mich, dass ich es gerockt habe! Alle waren so nett, das Kostüm war so schön und ich liebte die Figur!»

Gegenüber der norwegischen Online-Magazin «Nettavisen» erzählt Maud Angelica Behn, dass sie sich sehr gefreut habe, an der TV-Show teilzunehmen. «Ich wollte mich selbst herausfordern und mich trauen, auf der Bühne zu stehen.»

Nur Prinzessin Märtha Louise wusste Bescheid

Es sei nicht einfach gewesen, ihre Freundinnen und Familie die Teilnahme an der Show zu verheimlichen. Vor allem dann, als einige Bekannte begannen, Maud Angelicas Stimme zu erkennen und misstrauisch wurden. Eine Person wusste aber von Anfang an, dass Maud bei der Show mitmachte: ihre Mutter Prinzessin Märtha Louise. «Nur meine Mutter hat davon gewusst. Sie hat mich den ganzen Weg unterstützt, also war es sehr angenehm», verrät Maud Angelica Behn.

Doch nicht nur mit ihren Gesangskünsten im TV macht die älteste Enkelin von König Harald V. (85) und Königin Sonja (85) von sich reden. Im Oktober 2022 eröffnete Maud Angelica Behn ihre erste eigene Kunstausstellung (siehe Instagram-Post oben).

Eine Royal die singt, malt und schreibt

Ausserdem macht sich Maud Angelica Behn für die Entstigmatisierung psychischer Krankheiten stark und setzt sich für Menschen mit psychischen Problemen sowie Suizidgedanken ein. Grund dafür dürfte der tragische Tod des Vaters von Maud Angelica und ihren beiden jüngeren Schwestern Leah Isadora und Emma Tallulah sein. An Weihnachten 2019 nahm sich Ari Behn mit 47 Jahren das Leben. Der Schriftsteller war zu jenem Zeitpunkt bereits über drei Jahre von ihrer Mutter, der norwegischen Prinzessin Prinzessin Märtha Louise, getrennt.

Im Oktober 2021 veröffentlichte Maud Angelica Behn ihr erstes Buch mit dem Titel «Tråder av Tåre», was auf deutsch so viel bedeutet wie «Fäden der Tränen». Die Illustrationen dazu stammen von ihr selbst.

Von emu am 7. November 2022 - 19:00 Uhr