Der YB-Schreck im Familiencheck Erst mit Georgina fand Ronaldo die Mama für seine Kinder

Er könnte den Taum der Berner Young Boys von der Champions League beenden. Weltfussballer und Juventus-Neuzugang Ronaldo. Mit seiner Kinderschar sorgt der Topskorer auch neben dem Rasen immer wieder für Schlagzeilen. Wir erklären das Familien-Wirrwarr des vierfachen Papis. 
Cristiano Ronaldo Georgina
© Instagram

Cristiano Ronaldo zieht gemeinsam mit seiner Georgina vier Kinder gross.

Die Young Boys sind mit ihrem Sieg gegen Dinamo Zagreb am Dienstag in die Champions League eingezogen. Gestern Mittwoch wurde das harte Los der Berner gezogen. Juventus Turin, Manchester United und Valencia. Damit ist der Traum auf dem Papier schon ausgeträumt. Denn beim Topclub Juventus Turin spielt seit Kurzem der beste Fussballer der Welt: CR7. Zum Glück wird nicht auf dem Papier Fussball gespielt. 

Kraft gibt Cristiano Ronaldo, 33, seine Familie. Er hat vier Kinder, wollte aber erst mit seiner Freundin Georgina Rodriguez, 23, eine Familie gründen. Wie kam es dazu?

Cristiano Jr.

Sein ältester Sohn Cristiano Jr. kam im Juni 2010 zur Welt. Zwei Wochen später verkündete der «Weltfussballer» der Jahre 2008, 2013, 2014 und 2016 die guten News über Social Media. Darin hiess es, die Mutter des Kindes wolle ihre Identität geheim halten. Zudem werde Ronaldo das alleinige Sorgerecht für seinen Sohn haben.

Die Zeitung «Sunday Mirror» liess ein halbes Jahr darauf verlauten, dass der kleine «Ronaldinho» das Ergebnis eines One-Night-Stands sei. Ronaldo soll mit einer britischen Studentin geschlafen haben. Diese habe die Rechte an ihrem Sohn für mehr als zehn Millionen Pfund an den Papa verkauft. Ronaldo hat dies nie bestätigt.

Die Zwillinge Mateo und Eva

Im Juni 2017 wurden dann die Zwillinge Mateo und Eva geboren. Und wieder war eine Zeit lang unklar, wer die Mutter der Babys ist. Bis die «Daily Mail» im Juli über die Geburtsurkunde herausfand, dass die beiden im Reagenzglas gezeugt und von einer kalifornischen Leihmutter ausgetragen wurden.

Ronaldo reiste direkt nach der Geburt zu den Kleinen, obwohl Portugal noch ein Spiel im Confed-Cup absolvieren musste. Der Fussballstar postete stolz ein Bild der Neugeborenen auf Facebook:

Nachwuchs ganz für sich allein

Ronaldo war bei den Geburten seiner ersten drei Kinder in ernsten Partnerschaften. Trotzdem entschied er, unabhängig von seinen Freundinnen Papi zu werden. Als etwa Cristiano Jr. geboren wurde, liebte der Fussballer Topmodel Irina Shayk, 31.

irina shayk ronaldo cristiano jr.
© Getty Images

An der FIFA-Gala 2014 in Zürich posierten Ronaldo und Freundin Irina Shayk zusammen mit Cristiano Jr.

Doch dann traf Ronaldo Georgina Rodriguez. Seit Ende 2016 ist der portugiesische Fussballstar mit dem spanischen Model liiert. Sie war bereits an seiner Seite, als eine Leihmutter die Zwillinge Mateo und Eva zur Welt brachte.

Das erste gemeinsame Kind mit Georgina 

Kurz nach der Zwillingsgeburt folgten erstaunliche Neuigkeiten: Rodriguez war schwanger! Am 12. November 2017 kam schliesslich die gemeinsame Tochter Alana Martina zur Welt. Zwei Tage später postete die stolze Mama auf Instagram ein süsses Foto von sich und dem Baby.

Georgina Rodriguez und Alana
© Instagram

Auf Instagram verkündete Georgina die Geburt von Töchterchen Alana Martina.

Seither zeigt sich die glückliche Familie immer wieder in den sozialen Medien:

Cristiano Ronaldo und Familie
© Instagram

Grossfamilie: Cristiano mit Eva, Cristiano Ronaldo Junior mit Mateo, Georgina mit Baby Alana (v.l.).

Mit Georgina scheint Ronaldo nun doch noch eine Mama für seine Kinderschar gefunden zu haben.

Auch interessant