1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Ex-Miss-Schweiz Nadine Vinzens nimmt Abschied von DJ Avicii

«Du warst einer meiner besten Freunde»

Ex-Miss Nadine Vinzens nimmt Abschied von Avicii

Die Nachricht über Aviciis Tod schockierte vergangenen Freitag die ganze Welt. Ex-Miss-Schweiz Nadine Vinzens kannte den Star-DJ persönlich. Auf Instagram verabschiedet sie sich in einem emotionalen Post vom schwedischen Musiker.

Nadine Vinzens zum Tod von Avicii

«Du hattest eine der schönsten Seelen», schreibt Ex-Miss-Schweiz Nadine Vinzens über den am vergangenen Freitag verstorbenen Avicii.

Instagram

Er wurde nur 28 Jahre alt - jetzt ist Tim Bergling tot. Der Star-DJ, der unter dem Künstlernamen Avicii bekannt war, wurde vergangenen Freitag tot im Oman aufgefunden. Die genaue Todesursache wird derzeit untersucht. Bis jetzt kann die Polizei zumindest ein Verbrechen ausschliessen.

Joshi und Avicii Muscat

Eines der letzen Bilder: Avicii (Mitte) mit DJ-Kollege Joshi (l.).

Instagram

Eine, die ebenfalls um den verstorbenen Schweden trauert, ist Nadine Vinzens, 34. In einem emotionalen Post auf Instagram verabschiedet sich die Ex-Miss-Schweiz vom DJ. So schreibt Vinzens: «Du hattest eine der besten Seelen und warst einer meiner besten Freunde.» Sie schätze das Privilieg, mit Avicii befreundet gewesen und Zeit mit ihm verbracht zu haben.

«Danke, dass du an mich geglaubt hast»

Avicii sei mitverantwortlich für Vinzens' Erfolg im DJing, schreibt sie weiter: «Du hast mich dazu gepusht, in die Musik einzusteigen und du hast an mich geglaubt. Auch dafür will ich mich herzlich bei dir bedanken.» Ihr Herz sei gebrochen, sein Verlust so schmerzlich, dass ihr die Worte fehlen. 

nadine vinzens

Nadine Vinzens steht regelmässig als DJane auf der Bühne.

Keystone

Ihren letzten Gruss beendet Vinzens mit den Worten «Du warst fabelhaft, hattest ein grosses Herz, warst sehr talentiert, bodenständlig und eine ehrliche Person. Wir werden dich sehr vermissen. Ich liebe dich für immer. Ruhe in Frieden.» 

Alles über Aviciis Tod lesen Sie hier.

Von Maja Zivadinovic am 23.04.2018