Xhaka, Rodriguez, Sommer & Co. im Glück So feiern die Nati-Stars in der Kabine

Ein verdienter Jubel! Yann Sommer, Granit Xhaka, Ricardo Rodriguez, Manuel Akanji und Breel Embolo strahlen nach der Qualifikation für den Achtelfinal auf Instagram um die Wette.
Yann Sommer, Roberto Rodriguez, Manuel Akanji, Breel Embolo
© Instagram/Yann Sommer

Strahlende Gesichter! Yann Sommer, Roberto Rodriguez, Manuel Akanji und Breel Embolo (v.r.) freuen sich auf den Achtelfinal.

Er ist einer der Helden des gestrigen Spiels gegen Costa Rica: Torhüter Yann Sommer, 29, hat mit seinen Paraden in der Anfangsphase verhindert, dass die Schweiz ihr letztes Gruppenspiel verlor. Umso verdienter strahlt er nach dem 2:2 in der Kabine mit nacktem Oberkörper in die Selfie-Kamera seines Handys. Dazu eine Schweizerfahne und ein Oberarm in Siegespose. Nicht weniger strahlen seine Kollegen Ricardo Rodriguez, 27, Manuel Akanji, 22, und Breel Embolo, 21. Embolo hat dazu noch einen weiteren Grund: Jeden Moment kann er Vater seines ersten Kindes werden!

360-Grad-Bild: So sah die Kabine der Nati von Innen aus
Embed from Getty Images

Yann Sommer ist nicht der einzige, der seine Fans auf Instagram an der Freude nach dem gestrigen Spiel teilhaben lässt. Granit Xhaka, 25, postet auf seinem Instagram-Account ein Bild, auf dem nicht nur er, sondern gleich alle vier Spieler ohne Leibchen posieren. Mit dem Kommentar: Letzte 16 Mannschaften, wir kommen! Nur bei Fabian Schär, 26, der wegen zwei gelben Karten für das nächste Spiel gesperrt ist, fällt das Strahlen etwas verhalten aus. Vielleicht auch deshalb, weil er sich kurz vor der WM von seiner langjährigen Freundin getrennt hat.

Granit Xhaka, Roberto Rodriguez, Manuel Akanji, Fabian Schär
© Instagram/Granit Xhaka

Granit Xhaka, Ricardo Rodriguez, Manuel Akanji und Fabian Schär (v.r.) nach dem 2:2 gegen Costa Rica in der Umkleidekabine.

Und weil es so schön ist, hier gleich noch ein Gruppenbild aus der Kabine, das Yann Sommer gepostet hat:

Schweizer Nati mit Yann Sommer
© Instagram/Yann Sommer

Die Schweizer Nati im Freudentaumel nach der Qualifikation für das Achtelfinal.

Auch interessant