1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Rote Haarfarbe ausgeblichen: So frischt man sein Sommerhaar auf

loading...
Tipps vom Spezialisten

Wie rette ich mein ausgeblichenes Sommerhaar?

Der Sommer – eigentlich bringt er nur Vorteile mit sich. Fast. Denn Sonne, Pool und Meer hinterlassen ihre Spuren auf Haupt und Haar. Aber hilft gegen ausgeblichene Längen wirklich nur die Schere? Ein Experte stand Redaktorin Denise diesbezüglich nun mit Rat und Tat (und ein bisschen Farbe) zur Seite.

Der Stammplatz in der Badi, die Tauchgänge im See und ein zweiwöchiger Trip unter die kalifornische Sonne – toll war er, der Sommer 2019. Einziges Problem: Mein Haar zeigt sich aktuell ausgeblichen wie nie. Satt einem dunklen Rotbraun befindet sich auf meinem Kopf inzwischen etwas Undefinierbares, das eine Kollegin neulich liebevoll als «Strassenköterrot» bezeichnete. Aber was nun? Für mich kommt weder Abschneiden noch ein intensives Färben in Frage. Um unbeschadet aus dieser Misere rauszukommen, habe ich bei «Szena – Les Coiffeurs» nachgefragt. Bereits vorab versicherte mir Rashid Yassin, Hairstylist des Salons, meine Bedenken seien komplett unbegründet, das würden wir schon hinkriegen. Ja gut, dann mal los. Mit einigen haarsträubenden Fragen im Gepäck mache ich mich wenige Tage später auf zu Szena.

Denise: Wieso ist mein Haar überhaupt ausgeblichen? Was ist im Sommer damit passiert?

Rashid: Wie die Haut ist auch die Haarfarbe vom Melaninanteil abhängig. Durch die UV-Strahlen der Sonne wird Melanin abgebaut, wodurch die Haare heller werden. In den Ferien wird das zusätzlich verstärkt, da man mehr Zeit in der Sonne verbringt und nasse Haare die UV-Strahlung stärker aufnehmen.

Related stories

Sind manche Nuancen davon stärker betroffen als andere?

Generell nicht. Jedoch wirken manche Haarfarben optisch ausgeblichener als andere. Rotes Haar kann zum Beispiel wesentlich verwaschener aussehen, als ein Schwarzton, der nach den Ferien «nur» einem Dunkelbraun ähnelt.

Ist coloriertes Haar davon mehr betroffen als die Naturfarbe?

Ja, künstlich eingelagerte Pigmente verblassen schneller. Das liegt unter anderem daran, dass die Schuppenschicht der Haare bei gefärbten Haar durch den chemischen Färbeprozess in der Regel mehr geöffnet ist als bei einem Naturhaar.

Können wir präventiv schon etwas gegen den Farbverlust im Sommer tun?

Es gibt viele Möglichkeiten, das Haar vor zu viel Sonne zu schützen. Bei langen Sonnenaufenthalten ist eine Kopfbedeckung die beste Lösung. Zusätzlich gibt es inzwischen aber auch Produkte, die das Haar teilweise vor UV-Strahlen schützen können.

Müssen wir im Sommer unsere Pflege-Routine anpassen?

Generell empfehle ich meinen Kunden viel Feuchtigkeit ins Haar zu bringen. Sonne, Chlor und vor allem Salzwasser trocknen das Haar stark aus, wodurch die Haarfarbe schnell stumpf und glanzlos aussehen kann. Eine intensive Feuchtigkeitskur und nährende Leave-In-Produkte bewirken da Wunder.

Danke für die neue Farbfrische auf meinem Kopf, liebes Szena-Team! ♡

Von Denise Kühn am 20.09.2019
Related stories