1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Modetrend Gilets für Damen: Anzugwesten durchbrechen Gendernormen

Dresscode «emanzipiert»

Anzug-Gilets sind jetzt Frauensache

Männer dürfen dieses, Frauen jenes – bla bla. Gendergrenzen werden (zum Glück) längst eingerissen. Auch modisch. Der neueste Beweis: Anzugwesten an Frauenkörpern.

Kendall Jenner

Was Model Kendall Jenner trägt, wird Trend. In diesem Fall: Gilets. 

GC Images

Harry Styles in Rüschenkleidern und Nagellack, Kendall Jenner in androgyner Anzugshose – Geschlechtsneutrale Mode boomt. Aus Gründen. Zum Beispiel, weil einem niemand vorzuschreiben hat, was man anziehen soll. Oder, weil das klassisches Rollenbild von Mann und Frau Schwachsinn ist. Die Liste ist lang. 

Mehr für dich

Ihr merkt: Gendernormen braucht niemand. Zum Glück kommt das nicht nur bei den oben genannten Celebrities an – auch die nicht prominente Fashion Crowd setzt immer mehr auf Unisex. Das spiegelt sich auch im neuesten Trend wieder. Während Anzugwesten vor Kurzem als typische Herrenbekleidung galten, schmiegt sich das Textil jetzt vermehrt an kurvige Frauen-Silhouetten.

Getragen wird das Gilet am besten ohne etwas drunter. Warum? Because we can. Zudem ist es Sommer und wir haben keine Lust auf Schwitzen. Wer zusätzlich in die passende Stoffhose schlüpft, macht den femininen Dandy-Look perfekt:

Wir halten fest: Mode, in diesem Fall das Gilet, kann zu einem echten politischen Statement werden. Sieht das dann auch noch so gut aus, wie bei diesem Trend, gibt es doch kein Argument mehr dagegen, oder?

You want it? You got it!

Von Denise Kühn am 12.08.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer