1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Der Ballerina feiert sein Comeback

Ugly Sneakers 2.0

Dieser hässliche Schuh feiert jetzt sein Comeback

Hach, die 2000er. Die Zeit der Ed-Hardy-Caps, Folien-Strähnchen und Klingelton-Abos hat eine ganze Generation geprägt – und Trends hervorgebracht, von denen wir hofften, dass sie für immer in der Versenkung verschwunden sind. Einer von ihnen ist jetzt wieder zurück.

Kate Moss trug ihn. Paris Hilton trug ihn. Alexa Chung lebte quasi in ihm. Der Schuh, der jeder Menge Männern Albträume bereitete und Frauen … Plattfüsse. Fussbette gab es damals irgendwie noch nicht. Da die Alternativen in den 90ern allerdings aus Plateau-Peeptoes und Kittenheels bestanden, feierte man ihn als die Schuh-gewordene Bequemlichkeit und ging auf keinen Event, ohne ein Notfall-Paar in der Handtasche mitzuschleppen. Und aus genau denen scheint der platte Schuh nun wieder hervorgekrochen zu sein: Der Ballerina ist zurück.

Related stories

Das Mini-Update für den Balletschuh

Zu verdanken haben wir das Debakel Bottega Veneta. Der Brand, der in dieser Saison aus jedem seiner Schuh-Designs eine neue It-Form machte, brachte den flachen Schuh zurück auf den Laufsteg. Etwas spitzer zulaufend, etwas weniger «tief ausgeschnitten» – aber alles in allem immer noch ein fussbettloser, flacher Ballerina. Es brauchte nur ein paar Wochen bis der Trend auf die Strassen überschwappte und die Promis ihre alten Modelle aus dem Schrank hervor kramten. Allen voran geht bis heute Alexa Chung. Und genau wie damals schafft sie es irgendwie auch jetzt wieder uns davon zu überzeugen, dass auch wir noch mal ein Paar Ballerinas in unserem Leben brauchen. Zum Abendkleid versteht sich. Wir sind dann mal einkaufen.

Von Malin Mueller am 17.07.2019
Related stories