1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Trend Tasche im Herbst: Doctor Bags auf dem Vormarsch

Diagnose: Trendverdächtig

Doctor Bags sind das Must-Have für den Herbst

Nachdem übergrosse Strohtaschen, Fischernetzbeutel und schlabberige Clutches à la Bottega Veneta die Trendtaschen des Sommers waren, scheinen Doctor Bags unsere täglichen Begleiter für den Herbst zu werden.

Placeholder

Auf Visite: Edle Doctor-Bags wie von Dolce & Gabbana begleiten uns in der kommenden Saison ins Büro und in der Freizeit.

Imaxtree

Zugegeben, sie waren schon ganz cool, die Trendtaschen des Sommers 2020: Knautschige Clutches aus butterweichem Leder oder Mini-Baguette-Taschen, die wir uns in den buntesten Farben unter den Arm klemmten. Doch praktisch waren sie nicht wirklich. Während man in der einen eine gefühlte Ewigkeit nach Schlüssel oder Feuerzeug graben konnte, musste man sich bei der anderen auf das Allernötigste beschränken. 

Ab jetzt wird alles anders

Mehr für dich

Darüber müssen wir uns bei der neuen It-Bag der Herbstsaison definitiv keine Gedanken machen. Denn kastige Doktortaschen, die uns mit ihrem Solo-Henkel an alte Arztkoffer erinnern, verdrängen nun die Pillow und Croissant Bags vom Accessoire-Thron. Warum? Ganz einfach: Sie sind geräumig, massiv, edel und vor allem eins: praktisch. Passen in jede Lebenslage und bieten Platz für alles, was wir den ganzen Tag brauchen. Ob fürs Büro oder in der Freizeit, mit den Doctor Bags sind wir für alles gerüstet. 

Weiteres Plus? Ihre Vielseitigkeit. Die meisten Modelle lassen sich auch als Crossbody-Bag sowie elegant an der Hand oder Armbeuge tragen. Gute Nachrichten auch für alle, die sich noch nicht ganz vom Sommer-Trend trennen wollen. Doctor Bags in schwerem Leder oder Kroko-Optik gibt es auch im Miniformat.

Diagnose: Schnell zuschlagen, bevor es jemand anders tut

Seid ihr schon mit dem Trend infiziert? Oder was baumelt diesen Herbst an eurem Arm?

Von Nadine Schrick am 24.09.2020
Mehr für dich