1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Eleganter Auftritt in Paris bei Akris und Louis Vuitton: Charlène trägt Schweizer Label an der Fashion Week

Eleganter Auftritt der Fürstin

Charlène trägt Schweizer Label an der Fashion Week

Fürstin Charlène ist nach ihrer langen Auszeit wieder voll im Einsatz. Und besuchte an der Pariser Fashion Week die Show von Louis Vuitton – sowie die des Schweizer Labels Akris (in Akris natürlich).

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Janet Jackson, Joey Harris, Charlène von Monaco und Bernard Arnault (v.l.) bei der Louis-Vuitton-Show am Dienstag in Paris.
Janet Jackson, Joey Harris, Charlène von Monaco und Bernard Arnault (v.l.) bei der Louis-Vuitton-Show am Dienstag in Paris. getty images/Marc Piasecki/WireImage

Seit Mai ist Fürstin Charlène von Monaco (44) nach ihrer krankheitsbedingten Auszeit wieder zurück auf der Weltbühne. Die meisten Termine absolvierte sie bisher zusammen mit ihrem Ehemann Fürst Albert II. (64) und den beiden gemeinsamen Kindern, Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella (7). Nun stand ein Solo-Auftritt an. Bei der Louis-Vuitton-Schau im Rahmen der Paris Fashion Week sass die gebürtige Südafrikanerin am Dienstag in der ersten Reihe.

«Schön, wieder in Paris zu sein!», schrieb sie zu einem Foto auf Instagram, das sie im Auto auf dem Weg zur Fashionshow zeigt. Die Fürstin erschien in einem eleganten Business-Outfit. Zu einer schwarzen Hose mit schwarzen Absatz-Stiefeletten kombinierte sie eine weisse Bluse, ein grau-kariertes Sakko und eine XXL-Sonnenbrille. Silberohrhänger und eine enganliegende Halskette rundeten den Look ab. 

Die Show von Akris besuchte die Fürstin: in Akris 

Am vergangenen Sonntag fand ausserdem die Präsentation der Jubiläums-Kollektion vom Schweizer Label Akris statt. Das 100-jährige Bestehen wurde vor dem Palais de Tokyo in Paris gefeiert. Die Kollektion «markiert gleichzeitig einen Neubeginn und ist eine Hommage an das Erbe des Hauses», heisst es vom Modelabel. «Eine Kollektion, in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in Einklang stehen. Ein Blick zurück, um in ein neues Jahrhundert einzutreten!» Mit dabei war auch Fürstin Charlène.

PARIS, FRANCE - OCTOBER 01: (EDITORIAL USE ONLY - For Non-Editorial use please seek approval from Fashion House) Princess Charlene of Monaco attends the Akris Womenswear Spring/Summer 2023 show as part of Paris Fashion Week  on October 01, 2022 in Paris, France. (Photo by Julien Hekimian/Getty Images)

Fürstin Charlène in einem Zweiteiler vom Schweizer Label Akris.

Getty Images

Von der Frontrow aus fieberte die Monegassin mit und trug dabei einen dunkel-(wir wollen fast sagen royal)-blauen Anzug des St. Galler Modelabels. Der Zweiteiler wurde auch in der SS2023-Kollektion präsentiert – das Model auf dem Laufsteg trug ihn jedoch in Beige. Das Blau? Wohl den Adligen vorbehalten.

Ganz verzaubert sind wir auch vom Beauty-Look der ehemaligen Olympionikin. Den platinblonden Pixie-Cut ergänzte ein strahlendes Augen-Make-up. Es scheint, als ob die Fürstin bei der Betonung ihrer Augen einen Zahn zulegte, weil der Rest des Looks so schlicht und zeitlos war. We like!

Chroniken einer stilvollen Zusammenarbeit

Charlènes Wahl fällt nicht zum ersten Mal auf Akris. Die Ehefrau von Prinz Albert II. und Albert Kriemler, dem Chefdesigner des St. Galler Modehauses, verbindet eine langjährige Freundschaft. Ob auf den offiziellen Verlobungsbildern in einem blassgrünen Halterneckkleid oder zur Hochzeit von Prinz William und Kate in einem grauen Kostüm – in Akris hat Charlène von Monaco einen fabelhaften Ausstatter gefunden. Hier ihre Akris-Highlights in Bildern:

Von spot und Style am 5. Oktober 2022 - 18:00 Uhr