1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Heidi Klum modelt jetzt für Skims statt Victoria's Secret – ein Image-Wandel in Sicht?

Früher Victoria’s Secret, heute Skims

Heidi Klum modelt für Kim Kardashians Shapewear

Wenn Kim Kardashian zum neuesten Drop ihres Erfolgslabels Skims ruft, werden auch die ganz Grossen hellhörig. Sogar Supermodel Heidi. Mit ihren ehemaligen «Victoria’s Secret»-Kolleginnen ist sie das neue Gesicht des Wäsche-Labels. Ist da etwa ein Image-Wandel in Sicht?

skims

Candice Swanepoel, Tyra Banks, Heidi Klum und Alessanda Ambrosio sind die neuen Werbegesichter von Skims. 

Instagram/skims

Einst der gefragteste Engel aus dem Victoria’s Secret Laufsteg, nun Testimonial für hautfarbene Shapewear. Klingt komisch, ist allerdings ein ziemlich cleverer Schachzug von Heidi Klum. Schliesslich handelt es sich bei der Kampagne nicht um irgendwelche Oma-Schlüppis, sondern um Skims. Für alle, die in den letzten drei Jahren hinter dem Mond gelebt haben: dabei handelt es sich um Kim Kardashians Shapewear-Brand. Die Unternehmerin schafft es innerhalb kürzester Zeit, Formwäsche cool zu machen.

Mehr für dich
 
 
 
 

Ein Erfolgs-Kuchen, von dem nun auch Model Heidi ein Stück abbekommt und neben Tyra Banks, Alessandra Ambrosio und Candice Swanepoel für die neueste Kollektion vor der Kamera stehen darf. Heute eine vergleichbar grosse Ehre wie, damals vor 15 Jahren, mit XXL-Flügeln über den Laufsteg zu schreiten.

Früher Fantasy-Bra, heute Formwäsche

Es hat sich etwas getan auf dem Unterwäschemarkt. Während man früher bei Victoria’s Secret vergeblich nach Grössen jenseits des viel zu klein geratenen «Larges» suchte, werden heute alle Körperformen zelebriert. Nicht zuletzt durch Kim Kardashian. Seit Beginn setzt sie bei Skims auf Diversität. Neben einem umfangreichen Grössensortiment finden ihre Kund*innen ein ausgedehntes Farbspektrum. Es sollen schliesslich alle auf ihre Kosten kommen – egal mit welcher Hautfarbe oder Konfektionsgrösse.

Komfort geht über Bling. Ein Konzept, das inzwischen auch bei Heidi Klum anzukommen scheint. Während sie einst das toxischen Schönheitsideal von Victoria’s Secret wie keine Zweite verkörperte – versucht sie, mit ihrer Skims-Kampagne nun eine Art Wiedergutmachungs-Arbeit zu leisten? Und das angekratzte Image aufzupolieren? Wir wissen es nicht. Aber für den Fall der Fälle: Einsichten kommen besser spät als nie.

Von Denise Kühn am 5. April 2022 - 12:00 Uhr
Mehr für dich