1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Kristen Stewart trägt Naked Dress von Chanel – eine Revolution der Haute Couture

«Haut» Couture

Kristen Stewart zieht im Chanel-Naked-Dress blank

Dass sich Kristen Stewart für öffentliche Anlässe gerne in feinen Chanel-Zwirn hüllt, ist nichts Neues. Dass sie dabei tief blicken lässt allerdings schon. Naked Dresses haben sich etabliert – und finden als Klassiker sogar Einzug in die Haute Couture.

SANTA BARBARA, CALIFORNIA - MARCH 04: Kristen Stewart attends the American Riviera Award tribute during the 37th Annual Santa Barbara International Film Festival at Arlington Theatre on March 04, 2022 in Santa Barbara, California. (Photo by Rebecca Sapp/Getty Images for SBIFF)

Kristen Stewart beim International Film Festival in Santa Barbara. 

Getty Images for SBIFF

Seit Kristen Stewart in «Spencer» die verstorbene Prinzessin Diana verkörperte, tingelt sie von einer Award-Show zur nächsten. So geschehen vergangene Woche beim International Film Festival in Santa Barbara. Dort schritt die Schauspielerin, wie man es von ihr gewohnt ist, in einer Robe von Chanel über den Roten Teppich. Als Markenbotschafterin lässt sich Stewart nämlich fast immer im feinen französischen Tweed-Kostüm, Kleid oder Hosenanzug des Labels ablichten. Immer elegant, selten sexy. Schliesslich steht kein anderes Modehaus für solch klassisches Design wie Chanel. Umso mehr schockiert die Amerikanerin als sie ihren «American Riviera Award» in einem durchsichtigen Naked Dress entgegen nahm.

Mehr für dich
 
 
 
 

Chanel goes naked

Ist Stewart ihrem Go-To-Brand etwa fremd gegangen? Von wegen. Die transparente Robe stammt tatsächlich aus der Feder von Chanel-Kreativkopf Virginie Viard. Und obendrein sogar aus der diesjährigen Haute-Couture-Kollektion. Ja, die Mode, dessen Züchtigkeit normalerweise als höchstes Gut gilt. Nackte Haut? Bis dato Tabu. Stattdessen reihten die Designer*innen Lage an Lage edelste Stoffe aneinander. 

(EDITORIAL USE ONLY - For Non-Editorial use please seek approval from Fashion House) A model walks the runway during the Chanel Haute Couture Spring/Summer 2022 show as part of Paris Fashion Week at Le Grand Palais Ephemere on January 25, 2022 in Paris, France. (Photo by Estrop/Getty Images)

Das Naked Dress von Chanel auf dem Haute Couture Spring/Summer 2022 Runway. 

Getty Images

Nun scheint es, als habe es das Naked Dress geschafft, nicht nur die klassischste aller Marken zu revolutionieren, sondern deren Haute Couture gleich mit. Schliesslich gibt das Kleid so viel von Stewarts Körper frei, dass nicht mehr viel der Fantasie überlassen wird. Ein cleverer Schachzug von Chanel. Denn: Je mehr Haut auf dem Roten Teppich preisgegeben wird, desto öfter drücken die Fotograf*innen ab. Sex sells. Und Verkaufen ist am Ende eben das, was bei einem Modelabel an oberster Stelle steht – auch bei Chanel. 

Von ken am 9. März 2022 - 18:00 Uhr
Mehr für dich