1. Home
  2. Style
  3. Hausmittel gegen unangenehme Gerüche in Schuhen

8 Hausmittel gegen unangenehme Gerüche

So bleiben eure Schuhe auch bei Hitze frisch

Ihr zieht derzeit Sandalen euren Lieblings-Sneakern vor? Weil ihr, ähm ... schwitzt? Hier gibt’s Tipps und Tricks, damit geschlossene Schuhe auch bei 30 Grad plus getragen werden können — ganz ohne Müffeln.

HAMBURG, GERMANY - APRIL 06: Aylin Koenig wearing Bottega Veneta clutch, Zara skirt, Orseund Iris bra , The Frankie Shop blazer, Dior sneaker and sunglasses and Cartier jewelry on April 06, 2019 in Hamburg, Germany. (Photo by Jeremy Moeller/Getty Images)

Einfache Hausmittel halten die Schuhe frisch.

Getty Images

Es ist nun ganz offiziell heiss. Sehr heiss sogar. Und mit der Hitze kommen die üblichen Probleme, mit denen wir uns im Sommer rumschlagen müssen. In vielen Berufsfeldern (und bei unzähligen Wunschlooks) unumgänglich: dieses elende Schwitzen in geschlossenen Schuhen. Es ist kein Geheimnis, dass unsere Füsse im Sommer schlicht mehr transpirieren und deshalb auch auch stärker riechen als sonst. Doch das heisst nicht, dass wir uns nur noch in Flip Flops aus dem Haus wagen können. Mit diesen 8 Tricks bleiben die Schuhe trotz der Hitze frisch und wir müssen weder auf Loafer noch auf Sneaker verzichten. 

1. Trocknertücher

Warum wir nicht schon früher darauf gekommen sind? Die geruchslindernden Trocknertücher sind in fast jedem Haushalt zu finden und sorgen ohne grossen Aufwand für duftende Schuhe, fast wie frisch gewaschen. Einfach je ein Tuch über Nacht in den Schuh legen und sich am Morgen über den blumigen Duft freuen. 

2. Zimt

Auch die antibakterielle Wirkung von Zimt hilft, den mehr oder weniger üblen Geruch zu neutralisieren. Eine Zimtstange pro Schuh reicht, um das Müffeln über Nacht wegzuzaubern. Zimtpulver funktioniert übrigens genauso gut. Dieses am besten unter die Einlegesohle streuen und ebenfalls eine Nacht lang einwirken lassen. Am nächsten Tag kann man das Pulver einfach ausklopfen. 

3. Backpulver

Ganz ähnlich funktioniert die Sache mit dem Neutralisieren mit Backpulver. Einfach ein Päckchen in den Schuh streuen und diesen über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen ausklopfen und fertig. 

4. Katzenstreu

Ihr habt Katzen zuhause? Prima! Füllt euch einfach etwas Katzenstreu in einen Nylonstrumpf und legt den Strumpf in den Schuh. Dieser entzieht dem Schuh über Nacht die Feuchtigkeit, so dass die guten Stücke am nächsten Morgen so gut wie neu sind. 

5. Einfrieren

Diese Variante wird wohl nie alt. Wer im Gefrierfach ausreichend Platz hat, schnappt sich einen Gefrierbeutel, steckt die Schuhe hinein und friert sie mehrere Stunden oder eine Nacht lang ein. Eine Frischzellenkur quasi!

6. Teebeutel

Jeweils zwei unbenutzte Beutel Tee pro Schuh reichen, um innerhalb von 24 Stunden in einer kühlen und vor allem trockenen Umgebung den Geruch von verschwitzten Schuhen zu neutralisieren. Die Teebeutel ziehen die Feuchtigkeit aus den Schuhen, während sie einen angenehm frischen Geruch hinterlassen. 

7. Waschmaschine

Wenn alle oben genannten Varianten nichts mehr nutzen, muss der Schuh in die Waschmaschine (wie lest ihr übrigens hier). Bei Schuhen aus Stoff und Synthetik ist das kein Problem. Aber Achtung! Bei zu häufigem Waschen kann sich das Klebemittel lösen.

8. Gönnt den Schuhen mal eine Pause

Und zu guter letzt: Lasst die Schuhe auch mal ruhen. Wechselt ab und lasst die geschlossenen Schuhe zwischen dem Tragen einige Tage oder mindestens 24 Stunden stehen und auslüften. Wenn man nicht jeden Tag das gleiche Paar trägt, bleiben sie natürlich auch länger frisch. 

Von Alena Thöni am 24. Juni 2019