1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Hochzeitskleid recyceln wie Troian Bellisario und Keira Knightley

Ja, ich will und will und will

Stars recyceln ihre Hochzeitskleider

Es soll ja der schönste Tag des Lebens sein, sagt man. Darum darf das Hochzeitskleid gerne eine kleines Vermögen kosten. Aber es danach im Schrank verrotten lassen? Macht doch gar keinen Sinn! Finden zumindest Troian Bellisario und Keira Knightley.

BEVERLY HILLS, CALIFORNIA - JANUARY 05: Patrick J. Adams and Troian Bellisario attend the Amazon Studios Golden Globes after party at The Beverly Hilton Hotel on January 05, 2020 in Beverly Hills, California. (Photo by Michael Tullberg/FilmMagic)

Patrick J. Adams und Troian Bellisario schreiten nicht vor den Altar, sondern an eine Party anlässlich der Golden Globes.

FilmMagic

Ein bisschen ist es wie beim Kochen. Stundenlang steht man in der Küche, schnibbelt, brät, blanchiert, rührt, wendet, schmeckt ab – und dann ist das Ergebnis der Liebesmüh innerhalb von 10 Minuten verputzt. Übersetzt auf die Hochzeitsplanung bedeutet das Location suchen, Menüs probieren, Blumen arrangieren, Platzkärtchen schreiben und Kleider über Kleider anprobieren. Ist DAS EINE, das für Tränen und Gänsehaut sorgt, dann endlich gefunden, darf es gut und gerne so viel kosten wie ein Kleinwagen. Schwebt man aber endlich vor den Altar, sagt an der richtigen Stelle den richtigen Satz, tanzt und knutscht, ist alles schon wieder vorüber. Aufwand und Kosten? Verpufft. 

Najaaa. Ganz so muss es ja nicht sein. Das schönste Kleid des schönsten Tag des Lebens zum Beispiel muss nach seinem kurzen Auftritt im Rampenlicht nicht für immer in der Versenkung verschwinden. Das rentiert sich ja auch überhaupt nicht. Und so trug «Pretty Little Liars»-Star Troian Bellisario an eine After Party der Golden Globes ganz einfach den Rock ihres Hochzeits-Looks.

Mehr für dich

Die 34-Jährige ist aber nicht die Einzige, die weiss, dass man alles recyceln darf, selbst Wedding-Dresses. Schauspielerin Keira Knightley, 34, trug ihr Standesamt-Kleid inzwischen ganze drei Mal. Zuerst 2008 an einem Event, dann im Mai 2013 in Südfrankreich, um Ja zu James Righton zu sagen und im Dezember des selben Jahres gleich noch mal an die SeriousFun London Gala.

Was lernen wir daraus? Wir können uns immer und immer wieder wie eine Braut fühlen und haben endlich einen richtig guten Grund, um das dicke Preisschild des Traumkleides zu rechtfertigen. Ausserdem recyceln sogar Royals gerne ihre liebsten Teile. Ganz gross darin? Kate Middleton. Und wenn die das darf, dann wir ja wohl erst recht.

Von Style am 11.01.2020
Mehr für dich