1. Home
  2. Style
  3. Kriegt Louis jetzt Konkurrenz vom Sussex-Baby?

It's An It-Boy!

Stürzt Baby Sussex Louis vom U3-Influencer-Thron?

Hurra, Meghan und Harry haben den nächsten Über-Influencer in die Welt gesetzt. Per Insta-Post natürlich – als erste Handlung des Mini-Royals quasi. Denn wir wissen bereits: Was Prinz Louis trägt, ist sofort ausverkauft. Tja, die coolsten Jungs besitzen derzeit weder einen eigenen Insta-Account, noch die Fähigkeit, richtig zu laufen. Willkommen im Club, Kleiner!

NORFOLK, ENGLAND - APRIL 2019: In this undated handout image r

Watch out, Louis! Der kleine Boy von Meghan und Harry ist da. Wenn du die Nummer eins bleiben willst, musst du jetzt laut werden!

The Duchess of Cambridge via Get

Die Welt hat lange auf ihn gewartet: Auf das biologische Erbe einer Cinderella-Story, in der ein waschechter, doch rothaariger Prinz eine US-Schauspielerin verzauberte. Vielleicht war es auch eher andersrum. Fest steht: Das Baby von Meghan und Harry ist da! Es ist ein Junge und schon 22 Minuten nach der Verkündung seiner Geburt fliegen ihm allein auf Instagram 810.000 Herzen zu, ohne dass die Menschen seinen Namen kennen. Tendenz steigend.

Man wird ihn verehren. Man wird sein Kind anziehen wollen wie ihn. Er wird Influencer sein. Und was wird Prinz Louis dazu sagen? Vielleicht wird er neidisch sein. Denn:

Es war einmal ein Prinz. Dieser Prinz feierte seinen ersten Geburtstag und trug dabei einen blauen Pullover mit Hund drauf. Und weil das hier kein pädagogisch wertvolles Märchen ist, postete sein Königshaus ein Foto davon. Die Untertanen waren äusserst «amused», schliesslich handelt es sich bei dem Prinzen um den britischen Louis und bei dem Pulli um einen, der nur 70 Franken kostet. Inzwischen ist der Pulli längst ausverkauft. Und Louis damit offensichtlich Influencer, was im Märchen wohl sowas wäre wie die böse Stiefmutter. Jemand, der andere zu etwas drängt. Einfach in süss.

Kein blaues Blut, aber trotzdem gut

Ähnlich und doch anders ist es mit Walter: Denn auch jemandem, der denkt, Kinder könnten einem gestohlen bleiben, jagt Walter einen Pfeil durchs Herz. Wer ist Walter, werdet ihr jetzt vielleicht fragen. Spitze Schreie hallen durch öffentliche Verkehrsmittel und Büros, wenn er auf dem Bildschirm auftaucht. Walter ist ein Mode-Baby. Gezeugt von einem modischen Paar wird Walter jetzt von eben diesem angezogen. Die logische Konsequenz: Walter influenct. Er beeinflusst sogar den hinterletzten kinderlosen Single, denn sogar der will plötzlich ein ganz bestimmtes Duo an seiner Seite: Mann und Sohn im bitterbösen und doch zuckersüssen Partnerlook. Ja, Walter schaut man gerne zu.

Ebenso dem blonden Leone, der eine reit-ready Eisenbahn auf der Terrasse stehen hat und neuerdings Locken trägt. Da fragt man sich natürlich: Wen interessieren da noch die prominenten Eltern? Tja, die machen ihre relativ unkoordinierten Kleinkinder schliesslich zu dem, was sie sind. So blöd man die erwachsenen Blogger zum Kind auch finden mag: It-Boys wie der Italiener Leo können ihnen aus Influencer-Sicht dankbar sein, schliesslich ergibt sich deren Followerschaft aus der Schnittmenge derer der Eltern. Ob Leone das überhaupt will, ist eine andere (sehr wichtige und richtige) Diskussion. Aber jetzt bringen wir erst mal Licht ins Dunkel und stellen euch die Top 3 der männlichen Insta-Heartbreaker unter drei Jahren vor:

1. Walter Heilbrunner

 

Eltern: Street-Style-Ikone und Influencerin Veronika Heilbrunner und SS-World-Corp-Kreativdirektor Justin O'Shea.

Follower: Mütterlicherseits 185k und väterlicherseits 117k.

Signature Style: Wie der Vater, so der Sohn. Und der Australier Justin weiss, wie man vermeintlich schlechten Geschmack in Gold verwandelt – und genau das trägt inzwischen auch schon Walter am zarten Körper. Justin und Walter lieben ausdrucksstarke Zuhälter-Looks mit Hawaii-Prints, Feinrippunterhemden und ja, Schmuck. Ist das Outfit clean, dann muss ein bombastisches Accessoire her. Ist das nicht aus Edelmetall, dann wahlweise aus Plüsch. Letzteres mag Walter dann unter Umständen auch mal zu einem Lächeln hinreissen. Mama Vroni schreibt für die deutsche Vogue eine Kolumne namens «Life with Walter». Goals! Denn ein Leben mit Walter bedeutet auch Cover-Shoots für die spanische Elle und die niederländische Vogue.

Seine besten Looks:

2. Leone Lucia Ferragni

 

Eltern: Influencerin Chiara Ferragni und Italo-Popstar Fedez.

Follower: Mütterlicherseits 16,4m und väterlicherseits 7,8m. Mit dem Hastag #leoncinomio ist er das Schwergewicht unter den Babefluencern.

Signature Style: Sehr italienisch. Leo liebt Versace, Gucci, Fendi, Moschino. Derzeit entdeckt er seine Liebe zu Neon-Nikes, blonden Locken und einem strahlenden Lachen. Legendär war seine Performance anlässlich seines ersten Geburtstags. Lange hatten seine Eltern zuvor das Üben des Kerze-Ausblasens auf der Torte zelebriert und dokumentiert. Aber Leone wäre nicht der Rockstar, der er ist (und sein Vater gerne wäre), wenn er nicht zero fucks gegeben hätte. Er pustete nicht, er ... übergab sich. Bravo!

Seine besten Looks:

3. Prinz Louis

 

Eltern: Prinz William und Herzogin Kate.

Follower: 7,9m über den Account @kensingtonroyal

Signature Style: Nun ja, Louis ist Royal. Modische Eskalationen werden wir da wohl niemals sehen. Louis mag Strick, Polokrägen und Seitenscheitel. Süss ist er trotzdem.

Seine besten Looks:

Von Linda Leitner am 25. April 2019