1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Jeff Bezos' Rakete: der Penis als Interior-Trend

Ein Penis geht durch die Decke

Accessoires, so steil wie Jeff Bezos' Rakete

Amazon-Gründer Jeff Bezos fliegt ins Weltallflug – so ganz privat. So, wie wenn wir nach Mallorca fliegen. Alle sprechen über die Rakete, dem ersten Penis in der Galaxis. Einem aus Stahl, versteht sich. Man fragt sich: Sollte das so? Ist die Optik in all den Jahren der Konstruktion niemandem aufgefallen? Wir haben im Grunde nichts gegen das Design. Und stiften zu mehr phallischer Ausschweifung an.

VAN HORN, TEXAS - JULY 20:  The New Shepard Blue Origin rocket lifts-off from the launch pad carrying Jeff Bezos along with his brother Mark Bezos, 18-year-old Oliver Daemen, and 82-year-old Wally Funk prepare to launch on July 20, 2021 in Van Horn, Texas. Mr. Bezos and the crew are riding in the first human spaceflight for the company.   (Photo by Joe Raedle/Getty Images)

Ist das...? Nein. Das ist die Rakete New Shepard. Drin sitzt Amazon-Gründer Jeff Bezos.

Getty Images

Nein nein, das Ganze ist natürlich kein Zufall. Jeff Bezos ist schliesslich einer der beiden reichsten Menschen der Welt und hat dementsprechend grosse Eier. Der Phallus, der in kulturgeschichtlichen Zusammenhängen dargestellte erigierte Penis, gilt seit Jahrtausenden als Symbol für Kraft und Fruchtbarkeit. Das macht alles Sinn – so möchte Bezos ja auch nicht in Urlaub fliegen, sondern mit seinem Raumfahrtunternehmen Blue Origin menschliche Kolonien im All ermöglichen. Der Mann zeigt, was er hat.

Nun ist es aber tatsächlich so: Die schlanke Zylinderform wie die der New Shepard verleiht so einer Rakete beim senkrechten Losdüsen Stabilität und lässt sich besser steuern. Man mag es kaum glauben, aber da gilt: je dünner, desto besser. Durch die eichel- äh, scusi: pilzförmige Spitze wird verhindert, dass ein sogenannter Staupunkt entsteht, bei dem sich Luftteilchen so stark erhitzen, dass sie jegliches Material schmelzen würden. Klar, die Sache mit dem Stau. Kennen wir.  Dass die Kapsel aber so ausladend abgerundet ist, liegt auch daran, dass es Bezos gern gemütlich hat: So konnte man grössere Fenster reinzimmern. Damit Jeff besser rausschauen kann aus seinem Riesen-Gerät.

Mehr für dich

Nur die Harten kommen in den Garten

Man kann das nun albern finden und Bezos für einen Narzissten oder ekelhaften Macho halten. Fest steht doch aber: Penisse machen schon Sinn. Und Spass. Jetzt, wo der weibliche Körper als It-Form trendet und Blumen aus Hüften spriessen und Brüste als Lieblingsmotiv Ananas, Einhorn und Eule abgelöst haben, darf man ruhig auch mal ein männliches Geschlechtsteil einstreuen. Auf dem Küchentisch, auf der Fensterbank, am Ohr. Wenn man mag. Wir hätten Vorschläge:

Die pink glasierte Shiva Vase steht in sämtlichen Insta-Wohnungen stramm. Das gute Stück von Ettore Sottsass wurde Anfang der 70er Jahre nach mehreren Reisen nach Barcelona für BD Barcelona entworfen. Man sagt, der italienische Architekt und Designer habe sich in ein katalanisches Mädchen verliebt und Shiva... nun ja, ist die Frucht dieser Liebe in Spanien.

Der Zürcher Designer Julian Zigerli hat sich schon im Juni 2019 mit dem Schmucklabel Doryphoros zusammengetan. Das Ergebnis ist subtil, aber gewohnt übermütig – und absolut zum Anbeissen. Und natürlich geht es um die Wurst: Schnell zugreifen, NOCH gibt es die reizenden Ohrringe!

FKK ist nicht jedermanns Sache. Während es die einen als befreiend empfinden, hüllenlos wie Gott sie schuf zu baden und zu urlauben, halten andere ihren Körper lieber privat. Nacktheit gehört in die eigenen vier Wände, heisst es dann. Weise Worte. Denn dies ist nun ein Mantra, dem sich Interior-Liebhaber jeglicher Gesinnung anschliessen sollten: Pflanzt Blumen in Pos!

Nun gut, das ist nun naheliegend. Hübsch sind die Designer-Kondome des französischen Luxushauses Saint Laurent trotzdem. Und so praktisch! Dank Print weiss man direkt, auf welches Körperteil der Pariser soll.

Von lei am 22.07.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer