1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Queen Elizabeth II wird pelzfrei und das mit 93!

Neuer Dresscode mit 93

Die Queen trennt sich

93, na und? Ihr Alter hält die Queen noch lange nicht davon ab, neue, moderne Wege einzuschlagen. So hockt sie aktuell im royalen Kleiderschrank und mistet ordentlich aus. Welche edlen Teile in Zukunft nicht mehr zum Einsatz im Namen der Krone kommen werden?

LONDON, ENGLAND - NOVEMBER 6: Queen Elizabeth II wears the Diamond Diadem made by Rundell, Bridge & Rundell (Rundells) as she arrives at the House of Lords for the State Opening of Parliament on November 6, 2007 in London, England. (Photo by Tim Graham Photo Library via Getty Images)

2007 schmückte sich die englische Königin noch gern mit Tierfell. 

Tim Graham Photo Library via Get

Queen Elizabeth II. macht Schluss. Nein, keine Sorge, nicht mit Ehemann Philip. Das Objekt im majestätischen Abschussvisier ist ein ganz anderer, aber ebenso treuer Wegbegleiter der Königin: Pelz. Statt Nerz, Zobel und Hermelin werden sich ab sofort nur noch Kunstfelle an die Schultern der 93-jährigen Monarchin schmiegen.

Was schon Angela Kelly, die langjährige Stylistin der Queen, in ihrem Buch «The Other Side Of The Coin» verraten hat, hat inzwischen auch der Buckingham Palast bestätig: Um den Körper der Queen zu schmücken, muss in Zukunft kein Tier mehr leiden.

Ob ihre Enkel wohl einen guten Einfluss auf die britische Hoheit haben? Denn vor allem Harry und Meghan setzen sich längst aufopferungsvoll für den Tierschutz ein. Sie adoptierten nicht nur einen Hund aus dem Tierheim, die Herzogin weigert sich bereits seit ihrem royalen Amtsantritt, ihren Gatten zur traditionellen Jagd zu begleiten.

Die Queen ist damit übrigens das erste Mitglied der britischen Königsfamilie, das sich öffentlich gegen Pelz ausspricht. Ein so vorbildliches Umdenken mit 93? Chapeau! 

Von Denise Kühn am 07.11.2019