1. Home
  2. Style
  3. Style-Hacks
  4. Was bringt Wodka in der Wäsche?

Hochprozentiges als Geheimzutat

Deshalb sollten wir unsere Wäsche mit Wodka waschen

Ob nach dem Sport oder einer Wanderung mit Verschnaufpause an der Feuerstelle – nach gewissen Aktivitäten können unsere Kleider ganz schön müffeln. Wie ihr den Gestank effektiv loswerdet? Mit einem Schuss Wodka in der Waschmaschine! Wir verraten euch den Grund für die spezielle Geheimzutat.

Vodka shots with lemon and ice. On a white wooden table.

Mehr als nur ein Drink – Wodka ist auch im Haushalt ein echter Allrounder.

imago images/sar_38

Denken wir an Wodka, haben wir alle wohl ähnliche Assoziationen. Höchstwahrscheinlich kommen auch bei euch Erinnerungen an durchzechte Partynächte oder leckere Cocktails aus den letzten Sommerferien wieder hoch. Der Schnaps, der aus Kartoffeln oder Getreide hergestellt wird, kann aber einiges mehr als nur für einen kleinen Rausch sorgen. So wirken seine Inhaltsstoffe super effektiv als Desinfektionsmittel oder Antiseptikum. Deswegen hat man früher damit zum Beispiel Wunden desinfiziert oder ihn beim Putzen von gewissen Oberflächen benutzt. Wusstet ihr, dass der hochprozentige Alkohol aber auch übel riechender Wäsche wieder Frische verleihen kann? Wer jetzt denkt, dass wir beim Schreiben dieser Zeilen wohl ein paar Shots zu viel intus hatten, der liegt falsch. Der hohe Alkoholanteil im Wodka tötet nämlich die Bakterien, die für den Gestank verantwortlich sind ab und lässt den schlechten Geruch im Nu verschwinden.

So gehts:
Gebt dafür die schmutzige Wäsche in die Maschine und fügt ganz normal euer Waschmittel hinzu. Nun kommt der Wodka zum Einsatz: Damit eure Wäsche aber nicht total beschwippst aus der Maschine kommt, reicht die Menge eines Shotglases völlig aus. Startet nun den Waschgang und wartet, bis sich die Maschine mit Wasser gefüllt hat. Stoppt den Waschgang für circa eine Stunde, damit der Waschmittel-Wodka-Cocktail richtig einwirken kann. Danach lasst ihr die Maschine ganz normal fertig laufen. Von Rauch oder Schweiss sollte danach nichts mehr zu riechen sein. Klingt gut oder? Auf diesen Lifehack stossen wir doch gleich an, Nastrovje!

Mehr für dich
Von Nadine Schrick am 20.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer