1. Home
  2. Style
  3. Volvo
  4. Die Trend-Frisuren aus Kopenhagen: Von Bob bis Haarschmuck

Presented by Volvo

Tak! Scandi Girls machen Bad Hair Days cool

Die Fashion Week in Kopenhagen ist längst vorbei, die Faszination für die kunterbunte Wundertüte an Street Styles hält an. Ihr findet, das sei an den Haaren herbeigezogen? Ach! Da alles Gute bekanntlich eh von oben kommt, widmen wir uns jetzt direkt den kühlen Köpfchen der Skandinavierinnen.

Placeholder

Emili Sindlev hat gut Lachen: Ihre Naturlocken sind ein wahrgewordener Traum.

Getty Images

Ihr tanzt nach der Headline schon im Kreis? Nie wieder Bad Hair Days? Joa, so ziemlich. Wir haben die Strassen Kopenhagens für euch durchkämmt und können nun live und in Farbe und mit ziemlich grossem Wahrheitspotenzial berichten: Die Gäste der Fashion Week hatten kein fünfköpfiges Glam-Team im Hinterzimmer ihres Boutique-Hotels sitzen. In deren Haare durfte der nordische Wind so richtig reinsausen, sie durften fliegen und zerzausen. Ein bisschen gehört das zum nordischen Chic schliesslich sogar dazu. Ist irgendwie nichts für euch? Aufgeräumte Varianten haben wir natürlich auch gesichtet – und die empfehlen sich allen, die mit dem falschen Haar aufgestanden sind.

Darum, bitteschön, so frisch wie die Nordsee: die total entspannten Trendfrisuren der Kopenhagen Fashion Week!

Tücher und Schleifen

Die Frisur sitzt nicht so, wie sie soll? Ruck, zuck was Hübsches reinzubinden, zähmt Laune und Haar.

Placeholder

Na, grün vor Neid?

Getty Images
Related stories
Placeholder

Trends sind flatterhaft. Tücher auch. Herrlich.

Getty Images

Der Bob

Per Definition ist der Bob eine Kurzhaarfrisur, die in etwa kinnlang geschnitten wird. Die Scandi Girls nehmen es nicht so genau – die Spitzen dürfen fast die Schulter berühren.

Der überlange Pony

Jeder kennt den Struggle: Man hätte ja so Lust auf ihn, hat man ihn dann, ist er aber so schrecklich mühsam. Den Scandi Girls ist das egal, denn die mögen es schliesslich messy.

Placeholder

Bei Jeannette Madsen läuft das mit den messy Fransen ziemlich glatt.

Getty Images
Placeholder

Dass das auch mit Locken ganz unkompliziert funktioniert, beweist Alyssa Coscarelli.

Getty Images

Der Haarreif

Ok ok, ihr gehört zu denen, die mit dem Pony die meiste Zeit nur Scherereien haben? Ist es wirklich mal nicht auszuhalten: Haarreif rein, Fransen aus dem Weg schieben. Generell führt der Haarreif die SOS-Haar-Tools an.

Placeholder

Nathalie Helgerud mit samtenem Heiligenschein.

Getty Images
Placeholder

Sonia Lyson lässts knallen.

Getty Images

Natur pur

Schon Robbie Williams sang 2002 irgendwas von wegen «Come Undone». Bürsten und glätten gehört in Dänemark nicht zum guten Ton. Stattdassen: Gepflegt, aber trotzdem charmant natürlich durchs Leben segeln. Spart Stress.

Der geflochtene Zopf

Die dänische Influencer-Fürstin Pernille Teisbaek führte uns die wohl schnellste Haare-weg-ich-muss-mich-konzentrieren-Frisur der Modewoche vor. Kann jeder, braucht jeder.

Placeholder

Pernille Teisbaek.

Getty Images

Der Mittelscheitel

Bei den meisten fallen die Haare ganz von selbst so. Das ist ein Argument, oder? In Skandinavien findet man ganze Mittelscheitel-Cliquen. Beweis gefällig? Bitte.

Placeholder

Tine Andrea, Darja Barannik und Marianne Theodorsen.

Getty Images

Low Bun mit Mittelscheitel

Mittelscheitel ist auch euer Ding, aber das fliegende Haar nervt? Einfach straff im Nacken zusammenbinden. Netter Nebeneffekt: Man nimmt euch ernst. Diese Frisur schreit Business.

Placeholder

Aufgeräumt? Zumindest aufm Kopf, ja.

Getty Images
Placeholder

Bettina Looney ganz sleek.

Getty Images
Placeholder

Ebba Maria Thunberg.

Volvo

Leidenschaft und Charakter

Wie man sich kleidet, wie man seine Haare trägt – all das ist Ausdruck der Persönlichkeit. Aber Individualität hört nicht bei Mode auf.

So möchte Volvo designinteressierten Menschen die Möglichkeit geben, ihr Fahrzeug an ihr Leben anzupassen. Dank einer Unendlichkeit an Ausstattungsvarianten bietet der skandinavische Autohersteller die Freiheit, sich ein Fahrzeug genau nach seinen Wünschen zu schaffen. «So können Sie Ihre Persönlichkeit auf vielfältige Weise zum Ausdruck bringen – und Ihrem individuellen Stil wirklich treu bleiben», so Ebba Maria Thunberg, Design Director Colour and Materials.

volvocars.ch

Von Linda Leitner am 14.08.2019
Related stories