1. Home
  2. Body & Health
  3. Fitness
  4. Am Bauch Abnehmen: Um diese Uhrzeit schmilzt Bauchfett beim Sport am schnellsten

Sport am Morgen oder Abend?

Um diese Uhrzeit verlieren wir Bauchfett am schnellsten

Ihr wollt diesen Sommer eurem Körper etwas Gutes tun, aber trotz regelmässiger Workouts will das Fett am Bauch nicht schmelzen? Probiert es mal mit einer bestimmten Uhrzeit. Dann stehen die Chancen am besten die hartnäckigen Pölsterchen zu verlieren.

josefinehj

Influencerin Josefine Hanning Jensen liebt Sport – und kennt den Uhrzeit-Trick sicherlich.

Instagram/josefinehj

Auch wenn wir unseren Körper lieben, empfindet der ein oder die andere ab und zu Optimierungsbedarf. Vor allem um den Bauch herum. Denn: Speckröllchen, Hüftgold, Love Handles – oder wie man sie auch nennen mag – sind nicht nur eine Frage der Ästhetik, sondern auch eine der Gesundheit.

Immer wieder warnen Expert:innen davor, dass das Viszeralfett, das die inneren Organe wie unter anderem das Verdauungssystem in der Bauchhöhle umgibt, krank machende Hormone enthält. Diese können eine Insulinüberproduktion fördern und deshalb für Bluthochdruck und Entzündungen in unserem Organismus sorgen. Auch ein Herzinfarkt kann im schlimmsten Fall die Folge davon sein. Hinzu kommt die Tatsache, dass sich das Fett bei Frauen aufgrund des weiblichen Hormons Östrogen vermehrt im Bauchbereich und auf den Hüften ablagert. Darum macht es auch aus gesundheitlichen Gründen Sinn, unseren Fettdepots zu Leibe zu rücken. 

Mehr für dich
 
 
 
 

Männer vom Mars, Frauen von der Venus…

Regelmässige Sporteinheiten integrieren viele von uns bereits in den Alltag. Ob das der Besuch im Fitnessstudio ist oder die Joggingrunde durch Wald und Wiesen. Doch gibt es eine bestimmte Uhrzeit, die wir für Sport in der Agenda blocken sollten, da sie Bauchfett am schnellsten schmelzen lässt? Eine neue US-Studie sagt ja. Das wohl Interessanteste am Ergebnis: Zwischen Männer und Frauen gibt es grosse Unterschiede. Während bei Frauen das morgendliche Training die Kilos purzeln lässt, erzielen Männer am Abend die besten Ergebnisse. Unterschiede in den Hormonen, in der biologischen Uhr und im Schlaf-Wach-Rhytmus könnten hier eine Rolle spielen.

Bewegung im Alltag

Ausserdem ergab die Studie das Sport – ganz geschlechtsunabhängig – am Morgen nicht nur schneller Fett verbrennen, sondern auch den Blutdruck sinken lässt, während Sport am Abend die Muskelkraft, Ausdauer und Leistung erhöht und sich der allgemeine Gemütszustand und das Sättigungsgefühl verbessert.

Doch natürlich ist die idealste Zeit für Sport, die die in den Kalender passt. Schliesslich ist es für Nicht-Profisportler schwer genug, Bewegung und Fitness in den schnelllebigen Alltag zu integrieren. Wer Arbeit, Familie und Co. unter einen Hut bringen muss, kann es sich oft nicht leisten über die perfekte Trainings-Uhrzeit nachzudenken. Hauptsache, man bleibt in Bewegung!

Mehr zur Studie:
Die Studie mit 30 Männern und 26 Frauen – alle aktiv und gesund und zwischen 25 und 55 Jahre alt – dauerte 12 Wochen und beobachtete die Auswirkungen eines abwechslungsreichen Fitnessprogramms, das Dehnungs-, Sprint-, Kraft- und Ausdauertraining umfasste. Eine Gruppe trainierte eine Stunde lang vor 08:30 Uhr, während die andere Gruppe die gleichen Aktivitäten am Abend zwischen 18:00 und 20:00 Uhr absolvierte. Alle Teilnehmer*innen hielten sich an einen speziell ausgearbeiteten Ernährungsplan.

Von Carolina Lermann am 19. Juni 2022 - 15:00 Uhr
Mehr für dich