1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Joghurt aus Haferflocken: So einfach funktionierts

Do it yourself

So macht man Joghurt aus Haferflocken

Es funktioniert tatsächlich! Aus Haferflocken und Wasser kann ein cremiger Joghurt hergestellt werden. Einfach nachmachen.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Joghurt aus Haferflocken

Der Joghurt aus Haferflocken kann mit Beeren und Früchten aufgepeppt werden.

Getty Images

Die Vorzüge von Haferflocken sind bekannt. Sie sind günstig und voller Energie, haben viele Vitamine, machen lange satt, vermeiden daher den gefürchteten Heisshunger. Ein unglaubliches Superfood. Aus den Flocken können nicht nur Brot, Crepes, Omelettes, Toast oder Schnitzel gemacht werden, sondern auch ein super cremiger Joghurt. Also ran an die Flocken! Und wer den Joghurt nicht pur mag, denn die einen oder anderen erinnert er vielleicht zu sehr an Haferschleim, der peppt ihn eben auf. Mit Zucker, Honig, Vanillearoma, Zimt, Früchten, Beeren und Nüssen, etwas Instantkaffee oder Schokopulver. Der Fantasie und dem Gusto sind keine Grenzen gesetzt.

So gehts

Um den Joghurt herzustellen braucht es zwei Tassen Haferflocken und vier Tassen Wasser. Alles in eine Schüssel geben und gut vermischen. Zudecken und mindestens 30 Minuten stehen lassen. Danach alles im Mixer pürieren. Die Masse durch eine Gaze oder ein Geschirrtuch abseien, die Flüssigkeit in einer Pfanne auffangen (die restliche Hafermasse für Overnight-Müesli verwenden oder in der Pfanne damit Knusperkekse braten). Die Flüssigkeit in der Pfanne auf dem Herd zum Kochen bringen bis sie an- und eindickt. Etwas Zitronensaft dazugeben. Ist die Masse zu dick, ein bisschen Wasser dazu geben. Vom Herd nehmen, auskühlen lassen. Fertig ist der Joghurt und kann jetzt mit Zucker oder Honig gesüsst, mit Kaffee und Konfitüre aromatisiert und mit Beeren und Früchten getoppt werden. 

Von no am 20. Januar 2023 - 16:00 Uhr