1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Rezept: So könnt ihr Mochis zuhause selber machen

Dieses Dessert aus Fernost geht viral

So gelingen euch japanische Mochis auch zu Hause

Wenn die Temperaturen langsam steigen, wird bei den meisten die Lust auf erfrischende Glacés geweckt. Bevor ihr aber in die nächste Gelateria rennt, verraten wir euch ein ebenso leckeres und leichtes Dessert, das ihr ganz einfach zuhause nachmachen könnt.

Daifuku Mochi Japanese dessert and hot tea

Ob exotische Mango oder süsse Schokolade – bei den Aromen eurer Mochis könnt ihr so richtig kreativ sein. 

imago images/seagames50

Schleckmäuler aufgepasst! Denn jetzt geht es um euren Lieblingsgang, die Nachspeise. Allerdings geht es in diesem Artikel nicht um Klassiker wie Tiramisù oder Mousse au Chocolat, sondern um eine Spezialität aus Fernost. Wer schon mal in einem Sushi-Restaurant war, hat auf der Dessertkarte bestimmt schon mal was von sogenannten Mochis gelesen. Falls nicht, habt ihr die kleinen runden Süssspeisen vielleicht auf der Social-Media-Plattform TikTok gesehen. Denn die gehen dort gerade so richtig viral. Doch was sind Mochis überhaupt?

Kurz gesagt, handelt es sich dabei um Dessertkugeln, die aus Eiscreme und dem – Überraschung – Mochi-Teig, einer Masse aus Reismehl, bestehen. Die kleinen Versuchungen gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Schokolade, Grüntee oder Mango. Was auf den ersten Blick ganz schon knifflig klingt, ist in Wahrheit ganz einfach. 

Hier gehts zum Rezept

Das Eis für eure Füllung könnt ihr selber zubereiten oder auch im Supermarkt kaufen. Wichtig ist nur, dass ihr die Eismasse in die gewünschte runde Form bringt und für mindestens zwei Stunden ins Gefrierfach legt. So kann die Füllung später leichter in den Teig gepackt werden. Und dann kann es losgehen. 
Für die Schokoladenvariante braucht ihr folgende Zutaten:

Mehr für dich
  • 125 ml Milch
  • 67 g Zucker
  • 2 TL Kokosöl
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Kakao
  • 85 g Reismehl
  • Speisestärke
  • Schokoladeneis

1. Erhitzt die Milch und gebt unter ständigem Rühren den Zucker hinzu, bis der sich komplett aufgelöst hat.
2. Nun gebt ihr Öl, Kakaopulver und Vanilleextrakt dazu.  
3. Fügt nach und nach das Reismehl und hinzu und rührt die Masse auf mittlerer Stufe bis eine elastische Masse entsteht.  
4. Die Masse wird nur auf einem Brett mit Speisestärke bestreut und mit einem Nudelholz ausgerollt.
5. Deckt den Teig nun ab und stellt ihn für 20 Minuten in den Kühlschrank.
6. Stecht kleine Kreise aus, die gross genug sind, um eure Eiskugeln zu umschliessen. 
7. Gebt dann eure Eiskugel in den Teig und versiegelt die Enden des Teigs mit Wasser.
8. Nun kommen die fertigen Mochis für 20 Minuten nochmals in den Gefrierschrank.

Dieses Rezept könnt ihr natürlich auch als Basis für andere Geschmäcker verwenden. Statt Schokoladeneis könnt ihr auch Grüntee- oder Mango-Glacé verwenden und statt des Kakaos einen halben Teelöffel Matcha mit etwas Vanille-Extrakt oder Lebensmittelfarbe in den Teig geben. Wir wünschen viel Spass beim Ausprobieren und natürlich noch mehr beim Geniessen.

Von Nadine Schrick am 10.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer