1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Skurriler Food-Trend: Spaghetti Hawaii geht viral

Italiener*innen sind ausser sich

Spaghetti Hawaii geht viral

Um im Netz für Aufruhr zu sorgen, muss ein Gericht nicht zwingend fancy sein – Ananas aus der Dose in der Kombination mit Pasta reichen.

spaghetti hawaii

Das derzeit umstrittenste Gericht: Spaghetti Hawaii.

Shutterstock

Denken wir an Pasta, läuft uns förmlich das Wasser im Mund zusammen. Fruchtige Pomodoro, schlotzige Carbonara oder würziges Ragù – Speisen wie diese katapultieren uns im Nu an die italienische Riviera. Weniger traditionell kommt das neueste Trendgericht daher. Statt sonnengereiften Tomaten landen darin Ananas (!) und Schinken aus der Dose sowie Doppelrahm, Knoblauch und Zwiebeln. Welche*r Italiener*in sich sowas ausdenkt? Keine*r. Das Rezept der Spaghetti Hawaii stammt aus dem eher weniger kulinarischen England. 

Mehr für dich
 
 
 
 

Nach Pizza folgt Pasta Hawaii

Aber von Anfang: Das britische Newsportal BBC veröffentlicht regelmässig familienfreundliche Speisen. Neben Salaten, Aufläufen und Pfannengerichten finden sich dort oft auch Pastarezepte. Was genau Spaghetti Hawaii so ideal für Familien macht? Wohl weniger die vielen Nährstoffe. Wirklich gesund sind Zutaten aus der Dose schliesslich nicht. Dafür punktet das Gericht mit seiner kinderleichten Zubereitung: Zwiebeln und Knoblauch in Butter anbraten, Ananas und Schinken dazu geben, würzen, alles mit Doppelrahm ablöschen und verrühren.

«Eine Beleidigung der italienischen Küche, ich bin raus!» oder «Ekelhaft» heisst es in den Sozialen Medien. Und auch in England selbst scheint das Gericht nicht allzu gut anzukommen. Schliesslich erhielt es in der Bewertung gerade einmal 1,5 von 5 Sternen. Und auch wir müssen zugeben: Wirklich viel gemeinsam haben die Spaghetti Hawaii mit den Kreationen unseres südlichen Nachbarlands nicht. Geschmäcker sind halt verschieden.

Von ken am 25. Mai 2022 - 16:00 Uhr
Mehr für dich