1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Gründe für Zahnfleischbluten, Vitamin-C-Mangel als Ursache

Her mit den Kiwis

Euer Zahnfleisch blutet? Das könnte der Grund sein!

Ihr putzt und putzt und putzt? Und trotzdem blutet euer Zahnfleisch regelmässig? Dann könnte der Grund ein Vitamin-C-Mangel sein. Wir sagen, wie ihr diesen erkennt und dagegen vorgeht.

Frau am Zähne putzen

Zähne putzen ist ein Muss. Leider hilft das nicht immer, wenn das Zahnfleisch blutet. 

Getty Images/Westend61

Da putzt man brav und nach bestem Gewissen dreimal täglich seine Zähne und trotzdem blutet es aus dem Mund. Dass das kein gutes Zeichen ist, liegt auf der Hand. Dass dahinter ein Vitamin-C-Mangel stecken könnte, ist aber vielen unklar. Dabei stand ein Mangel des Vitamins schon lange im Zusammenhang mit Zahnfleischblutungen. Nur wissenschaftlich bewiesen wurde es noch nie. Bis jetzt.

Vitamin-C-Zufuhr erhöhen hilft

So berichten britische Forscher*innen in der Fachzeitschrift Nutrition Reviews, dass sie diesbezüglich aussagekräftige Daten gesammelt hätten. Sie werteten 15 klinische Studien aus, mit insgesamt 1140 Proband*innen. Die Ergebnisse zeigten klar, dass Personen mit einem niedrigen Vitamin-C-Spiegel ihre Zahnfleischblutungen reduzieren konnten, indem sie die tägliche Zufuhr des Vitamins (zwischen 100 bis 200 Milligramm) erhöhten. 

Mehr für dich

«Wenn Sie bemerken, dass Ihr Zahnfleisch blutet, sollten Sie nicht nur darüber nachdenken, mehr zu putzen. Sie sollten versuchen herauszufinden, warum Ihr Zahnfleisch blutet. Vitamin-C-Mangel ist ein möglicher Grund», sagte Studienautor Philippe Hujoel, Professor für Mundgesundheitswissenschaften an der Universität Washington.

Andere Gründe für Zahnfleischbluten

Bakterien, die sich durch mangelnde Zahnhygiene in der Mundhöhle vermehren, verursachen blutende Entzündungen. Grundsätzlich kann man diese in zwei Gruppen unterteilen: 

  • Gingivitis
    Dabei handelt es sich um eine oberflächliche Entzündung, die man durch gründliches und regelmässiges Zähneputzen beheben kann. Normalerweise ist dabei das Zahnfleisch geschwollen und gerötet.
  • Parodontitis
    In diesem Fall ist der ganze Zahnhalteapparat entzündet. Die Folgen sind ein Rückgang des Zahnfleischs und des Kieferknochens. Wer nichts unternimmt, kann dadurch seine Zähne sogar verlieren.

Hilfe aus dem Gemüseregal

Klingt alles nicht sehr wünschenswert. Trotzdem müsst ihr bei Zahnfleischbluten nicht gerade in Panik verfallen. Am einfachsten ist es, einen Termin beim Zahnarzt zu planen. Kommt ein Vitamin-C-Mangel als Ursache infrage, hängt ihr am besten noch einen kleinen Ausflug in den nächsten Supermarkt an. Dort steuert ihr direkt das Gemüseregal an und packt ein: rote Peperoni, Kiwis, Broccoli und Rosenkohl. Sie alle enthalten besonders viel Vitamin C. Guten Appetit!

Von lm am 10.02.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer