1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Sind Stofftaschentücher unhygienisch?

Nachhaltig, ja. Aber auch richtig grusig

Sind Stofftaschentücher so unhygienisch wie ihr Ruf?

Macht sich in der Nase Bewegung bemerkbar, muss schnell ein Taschentuch zur Hand. Am besten eins, das im Anschluss samt Bakterien direkt im Mülleimer landet. Nachhaltig ist das natürlich nicht, aber hygienisch. Altmodische Stofftaschentücher sind dagegen absolute Keimschleudern, oder?

Stofftaschentuch

Schön und nachhaltig, ja. Aber auch unbedenklich?

Getty Images

Man sieht sie kaum noch in freier Wildbahn und ihr Ruf ist inzwischen ein schlechter. Eklig und unhygienisch seien die guten, alten Taschentücher aus Stoff, die man hauptsächlich noch von den Grosseltern kennt. Aber eine Frage: Wie oft schiebt ihr ein Papiertaschentuch, das ihr gerade benutzt habt, vorübergehend mal in eure Hosentasche? Für den nächsten Einsatz oder bis ein Mülleimer in Sichtweite kommt. Kommt öfter vor, oder? Wir müssen euch leider sagen: DAS ist genauso unhygienisch. In der Wärme der Hose fühlen sich Keime nämlich pudelwohl, vermehren sich und wandern über Hände und Gegenstände von Mensch zu Mensch. «Natürlich ist es unhygienisch, ein benutztes Taschentuch herumzutragen. Vor allem, weil es Dinge kontaminieren kann, die auch von anderen Personen benutzt werden können – Autoschlüssel, Handy, etc. … die Hände sind dauerhaft kontaminiert, wen man ein gebrauchtes Taschentuch in der Hand hatte», erklärt Leo Grossrubatscher, Apotheker in der Zürcher Dr. Andres Apotheke Stadelhofen.

Darf jedes Taschentuch nur einmal benutzt werden?

Ganz egal ob Stoff oder Papier, jedes Taschentuch gehört also nach dem einmaligen Gebrauch in den Müll? Unter normalen Umständen darf zwischen den verschiedenen Arten des Schnupfens abgewogen werden. Ist er krankheitsbedingt und infektiös, lautet die Antwort ja! Ab in den Müll/die Wäsche mit dem Tüechli. Immer.
Läuft eure Nase rein aus Kälteempfindlichkeit oder wegen einer Allergie wie Heuschnupfen, müsst ihr nicht ganz so streng sein. Aber denkt auch dann ans Hände Desinfizieren und die richtige Pflege der Mehrweg-Taschentücher. Sprich: Die Tücher müssen regelmässig und bei mindestens 60, besser 90 oder 95 Grad gewaschen werden. Hinterher mit heissem Wasserdampf drüber bügeln.

Mehr für dich


Und unter den aktuellen, genauer gesagt: Corona-Umständen? «Wir glauben, dass es bei richtigem Gebrauch des Stofftaschentuchs, also nachfolgendem Händewaschen oder -desinfizieren, durchaus in Ordnung ist, eines zu benutzen. Allerdings hat eine Person, die sich beispielsweise am Arbeitsplatz mehrmals mit dem gleichen Nastuch schnäuzt und anschliessend Kaffeemaschine und Türklinken oder ähnliches angreift und sich eben nicht die Hände wäscht, ein sehr hohes Kontaminierungspotenzial. Daher appellieren wir an den gesunden Menschenverstand», rät Leo Grossrubatscher. 

Und wie, Herr Grossrubatscher, sieht es mit dem vermeintlichen Nachhaltigkeitsvorteil der Stofftüechli aus? «Wir würden auch bei Stofftaschentüchern den einmaligen Gebrauch empfehlen, wobei sich der Faktor Nachhaltigkeit wahrscheinlich durch die Benutzung von Waschmaschine und Waschmittel relativiert.» Vielen Dank!

Von sll am 26.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer