1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Gesundheitsschädlich: Ärzte warnen vor Kim's Waist-Trainer

Wespentaille à la Kim Kardashian

Wie gefährlich sind Waist-Trainer?

Im September lancierte Kim ihre eigene Shapewear-Marke «Skims». Der bereits nach kurzer Zeit ausverkaufte Waist-Trainer ist jetzt wieder zurück und wir sind der Frage nachgegangen, ob und wie schädlich es ist, einen zu tragen.

Placeholder

Ob Kim ihre Figur wirklich nur dem Tragen von Shapewear zu verdanken hat? Wir bezweifeln es.

Instagram/kimkardashian

Auf die Plätze, fertig, looooos: Der Waist-Trainer von Skims ist «back in stock»! Das verkündete Kim Kardashian kürzlich auf ihrem Instagram-Profil. Seit September verkauft die Unternehmerin ihre eigene Shapewear – mit Erfolg. Die erste Kollektion hat ihr innerhalb von wenigen Minuten 2 Millionen US-Dollar eingebracht. Ja, der Ansturm auf die Unterwäsche oder die gemütliche Sleep-Linie (eine Mischung aus Trainer und Pyjama) ist gross – mal so ganz neutral ausgedrückt. Besagten Waist-Trainer gibt es für umgerechnet 67 CHF und soll die Taille um mehrere Zentimeter schrumpfen lassen. Und wer ihn trägt, erhofft sich natürlich, irgendwann Kurven à la Kim zu bekommen. 

Mehr für dich

Warnung von Ärzten

Vermarktet werden Waist-Trainer damit, dass sie schnell und einfach eine Wespentaille zaubern. Ärzte fassen sich bei diesem Hype bloss an den Kopf und raten vom Trend ab. Die Taillen-Quetscher verbrennen weder Fett noch helfen sie, dieses zu verlieren. Ganz zu Schweigen von den gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen. 

Eingeklemmte Nerven

Stellen wir uns mal vor, was sich da alles in unserer Bauchhöhle befindet: Der Magen, die Leber, das Rückgrat, die Nieren und natürlich ganz viele Muskeln. Jedes einzelne Organ und Körperteil hat seine Funktion und seinen Platz – der gebraucht wird! Drückt da von aussen ein Waist-Trainer alles zusammen, können Verdauungsstörungen oder Sodbrennen die Folgen sein. Und das sind vergleichsweise noch harmlose Nebenwirkungen. Der Taillen-Quetscher kann sogar Rippen anknacksen oder Nerven einklemmen – autsch!

Geschickte Täuschung

Kim schwört seit 2014 auf Korsett-Oberteile und trägt den Waist-Trainer nicht selten auch zum Sport. Das perfekte Stichwort, um alle jungen Frauen daran zu erinnern, dass Kims Körper nicht bloss durch das Tragen von Shapewear die ikonische Sanduhr-Form bekommen hat. Die 39-jährige Mutter trainiert 5 oder 6 Tage die Woche mit einem Personal Trainer und folgt einem strikten Ernährungsplan. Also lasst euch bloss nicht manipulieren!

Von Jana Giger am 14.12.2019
Mehr für dich