1. Home
  2. Family
  3. Alltag
  4. Tabu: 27 Dinge, die Mütter denken, aber nicht aussprechen

Erkennt ihr euch wieder?

27 Dinge, die Mütter denken, aber nicht aussprechen

Ehrlichkeit ist eine gute Sache, aber einfach ist es nicht, gerade heraus zu sagen, was man denkt. Auch Mütter hüten oft die Zunge aus Angst vor Mom-Shaming, oder weil sie wissen, dass sie damit selbst andere Mütter verurteilen. Wir haben 27 Dinge für euch, die wohl jede von uns schon mal gedacht hat.

mutter

Was sie wohl gerade denkt?

Getty Images

1. «Wenn ich gewusst hätte, wie es ist, hätte ich besser keine Kinder bekommen.»
Liebe fürs Kind ist viel da, aber dieser Alltag…

2. «Ich mag andere Kinder nicht, nur meine eigenen. Meistens.»
Nur weil man eigene Kinder hat, muss man andere nicht mögen.

3. «Das Muttersein bringt mich an meine Grenzen.»
Jeden Tag von Neuem.

4. «Kinder sind egoistische kleine Nervensägen.»
Das liegt wohl in ihrer Natur. Und vielleicht auch ein bisschen an uns Eltern.

Mehr für dich

5. «Mir fehlt mein altes Leben.»
Ja, mir auch.

6. «Ich mag die meisten anderen Mütter nicht.»
Nur weil jemand auch Kinder hat, muss es kein zwischenmenschlicher Match sein.

7. «Mit dem Kind spielen ist für mich der Horror.» 
Na, wie wäre es mit noch eine Runde Rollenspiel mit Playmobilfiguren?

8. «Ich will auch ein eigenes Zimmer.»
Wo bleibt hier schliesslich die Fairness?

9. «Es wird kein zweites Kind geben.»
Dein Körper, deine Entscheidung!

10. «Haltet alle mal die Klappe!»
Die Kinder, der Partner, die Familie und alle anderen, die ihren Senf dazugeben.

11. «Mein Kind ist das Coolste!»
Sorry, ist aber so.

12. «Ich brauche meine Ruhe.»
Macht Pausen! Mütter sind keine Maschinen.

13. «Ich habe keine Lust auf unsere Verabredung.»
Deshalb schiebe ich die Kinder als Absagegrund vor.

14. «Hört auf, euren Kindern so viel nutzlosen Scheiss zu kaufen!»
Sie ersaufen in dem Zeug und wissen trotzdem nichts mit sich anzufangen.

15. «Warum ist nur mein Kind so anstrengend?
Alle Kinder sind mal anstrengend. Wer euch was anderes erzählt, lügt. 

16. «Mein Kind spielt ein Instrument und ich halte es nicht aus.»
Auch Mozart war mal Anfänger.

17. «Ich habe Panik, dass es das war mit meinem Leben!»
Ihr seid viel mehr als nur Mütter. Kümmert euch um eure Bedürfnisse.

Cute young girl enjoying her birthday celebrations in a decorated home environment, while confetti falls. Space for copy.

Kindergeburtstage machen so viel Spass.

Getty Images

18. «Ich bin eine schlechte Mutter.»
Schluss mit dem Perfektionismus. Auch wir sind nur Menschen!

19. «Ich bin echt eine gute Mutter.»
Selbstlob stinkt nicht. Wir brauchen mehr davon!

20. «Spielplätze sind das Tor zur Hölle.»
Für die einen ist es die Badi, für die anderen der Spielplatz.

21. «Ich habe Angst, dass meine Kinder meinetwegen ein Trauma haben.»
Wir versuchen alle unser Bestes. Wenn es nicht mehr geht, dann gibt es Fachpersonen, die helfen können. 

22. «Ich finde es schrecklich, wie du dein Kind erziehst.»
Nobody's perfect.

23. «Ich hasse Kindergeburtstage.»
Backen, dekorieren, Spiele vorbereiten – und dann gehts erst richtig los mit der Party. Uff…

24. «Die Kinder haben sich meine Wohnung unter den Nagel gerissen.»
Ausmisten, ausmisten, ausmisten.

25. «Ich bin eifersüchtig auf mein Kind, weil es so viel Aufmerksamkeit von meinem Partner bekommt.»
Ihr solltet unbedingt mit dem Partner reden.

26. «Meine Kinder sind ein paar Tage weg und ich vermisse sie nicht.»
So bleibt der Mama auch mehr Energie für Dinge, die ihr guttun.

27. «Ich bin eine Helikoptermutter
Das mit den Wurzeln geht gut. Aber die Sache mit den Flügeln ist manchmal echt schwer.

Von edi am 2. Januar 2022 - 07:09 Uhr
Mehr für dich