1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Was ist Bakuchiol? Was sind die Unterschiede zu Retinol?

Beauty-Rätsel aufgelöst

Was ist eigentlich … Bakuchiol?

Retinol gilt in der Kosmetik seit Jahren als radikaler Faltenkiller. Jetzt bekommt die unangefochtene Nummer eins Konkurrenz aus der Natur: Bakuchiol heisst das neue Schönheitselixier. Also, weg mit der Chemiekeule, her mit der Öko-Lösung!

Bakuchiol ist ein rein pflanzlicher Extrakt, der freie Radikale bekämpft und vor Unreinheiten schützt.

Bakuchiol ist ein rein pflanzlicher Extrakt, der freie Radikale bekämpft und vor Unreinheiten schützt.

Getty Images/Westend61

Vitamin C ist der bekannteste Stoff gegen Falten – jedoch reagiert empfindliche Haut oft mit Rötungen und Trockenheit. Kein Wunder! Schliesslich ist es eine Säure, an die sich unsere Epidermis gewöhnen muss. Ganz ohne Nebenwirkungen kommt dagegen der pflanzliche Extrakt Bakuchiol aus, der den Kollagenhaushalt natürlich stimuliert.

Mehr für dich

Und jetzt alle: «Ba-kutschi-ohl»!

Der Wirkstoff wird zu 100 Prozent aus den Samen und Blättern der indischen Pflanze Babchi hergestellt. Die violette Farbe der Blüten findet sich oft in Kosmetikprodukten wieder. In der traditionellen chinesischen Medizin und in der Ayurveda-Therapie hat sich das exotische Mittel bereits vor Jahrzehnten als Anti-Aging-Waffe und Pickel-Killer etabliert.

Alleskönner

Bakuchiol durchfeuchtet die Haut, kurbelt die Kollagensynthese an und sorgt so für jugendliche Frische. Die antioxidantive Wirkung des pflanzlichen Stoffes arbeitet gegen den Alterungsprozess. Freie Radikale haben keine Chance! Dank des entzündungshemmenden und antibakteriellen Effekts hilft der Wirkstoff auch bei Unreinheiten.

Habt ihr euch auch schon in Bakuchiol verliebt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Von Carolina Lermann am 01.10.2020
Mehr für dich