1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Trend Bikini und Bademode 2021: Cool bleiben im Sommer

Die Trend-Bademode für 2021

4 Bikini-Modelle, in denen wir schön Pool bleiben

Bald rufen der See, der Fluss, das Meer, das Schwimmbad. Und beim Gedanken an den Pool beginnen schon die Champagne-Problems zu blubbern: Was zieht man an? Das sind die Trends der uns bevorstehenden Sommer-Saison.

Poolbild mit Bikinimodel

Emily Ratajkowskis Label Inamorata hat die Trend-Modelle natürlich auch schon parat.

Inamorata

Es wird Zeit für warme Gedanken. Zum Beispiel an die Sonnen-Version unseres Selbst. An unsere leichtfüssige Strandpersönlichkeit. Das schwerfällige Winter-Ich lassen wir hinter uns. Wir versuchen, das Wort Welle wieder mehr mit brandender Gischt, mit dem Sichhineinwerfen, mit Surfen zu verknüpfen als nur mit drohenden Phasen der Pandemie. Und dazu beschäftigen wir uns jetzt mit dem richtigen Wasserstoff. Und mit den Bademodentrends für die kommende Saison. Vier an der Zahl.

Mehr für dich

1. Glitzer und Metallic

So wie Kim K im letzten Jahr hier glitzerte und glänzte, tun es ihr am Strand der Zukunft viele nach. Mit Bikinis und Badeanzügen aus Glitter- und Metallic-Stoffen oder mit Pailletten. Das Funkeln des Meeres in der Sonne zum Anziehen quasi. Damit es nicht zu kitschig wird, tragen wir das alles in Kombination mit ganz simpel geschnittenen Designs.

2. Mit Schnürung

Midriff Flossing. Kleidung mit langen Bändern, die man vor allem dekorativ um den Bauch und die Taille wickelt. Den Trend gibt es im Zusammenhang mit Kleidern und Röcken – und eben auch mit ungeheuer viel weniger Stoff. Und am wenigsten gibt es zum Beispiel bei Emily Ratajkowskis Label «Inamorata». Aber eben auch die längsten Schnüre.

3. Animal-Print

Exotische Prints in Zebra-, Schlangen- oder Leoparden-Optik sind schon seit langer Zeit fester Bestandteil der Mode. Und auch im Sommer 2021 sind Animal-Prints Teil der Bikini-Mode. Dieses Mal aber nicht in grellen Farben, sondern in gedeckten, abgeschwächten Farbtönen.

4. Vichy-Karo

Ein bisschen Retro, ein bisschen Nostalgie – weil im Nachhinein das Früher irgendwie besser erscheint. Neben der gedanklichen Reise in die Vergangenheit befördert uns die Bademode im zart gefärbten Vichy-Caro zusätzlich noch an die französische Riviera. 

Von zin am 20.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer