1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Mode Trend 2020: Das gemusterte Männer-Hemd

Nach Ferien, nach Harry Styles

Das Brocki-Hemd stillt alle unsere Sehnsüchte

Ferien für unter fünf Franken – das klingt nach Abzocke. Schlendert mal aufmerksam über den nächsten Flohmarkt und greift da zu, wo es am meisten blendet und schreit. Denn übergrosse Print-Hemden machen lichtdurchflutete Sommerträume wahr. Gewisse Personen mit Einfluss wissen das natürlich schon lang ...

Placeholder

Influencerin Emili Sindlev bereitet Picknick vor: im rosa Print-Hemd.

Instagram/themisspopo

Wenn Dänin Emili Sindlev derzeit in Kopenhagens Parks faulenzt, dann tut sie das als «Dad on Vacation»: Wenn die Palmen nicht vor der Nase aus dem Sand schiessen, dann trägt man das Holiday Feeling eben am Körper. Wir alle wollen Ferien in fernen Ländern – können aber nirgends hin und tun jetzt einfach so als ob. Schrank auf, Ferien an! Und weil das Fernweh 2020 eine ganz neue Dimension angenommen hat, wird auch das stereotype Touristen-Hawaiihemd dieses Jahr neu aufgelegt. Es ist noch immer gross und kastig – ja, wie vom Papa eben – aber es braucht keine Tropen mehr. Wir bleiben realistisch und geben uns mit wilden Blumen, eiscremefarbenen Pastelltönen und abstrakten Mustern zufrieden. Der Vibe zählt.

Mehr für dich

Den Fruchtzucker am Leib

In den Hemden träumt man von Flirts, lauen Sommernächten und Wassermelonen. Ihr ahnt schon, worauf wir hinauswollen: si claro, Harry Styles. Der trägt Schlaghosen, bunte Brillen und eben: schreiend bunte Bad-Taste-Hemden. Mit «Watermelon Sugar» liefert uns der Brite die Hymne des Sommers und in den Shirts des Labels Bode auch den Look dazu.

Das Styling folgt sommerlicher Logik

Da wir hier ja von einem Hype zum nächsten hüpfen, ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Skandinavierinnen ganz vorne mit dabei sind im Print-Hemden-Game: Emili Sindlev und Anna Winck kombinieren ihr Shirts zur weiten Jeans, tragen sie offen – als wären sie jederzeit zum Sprung ins Meer bereit. 
Jen Azoulay aus L.A. trägt ihr Hemd zum Slip Skirt. Immer dabei: die Wandersandalen, auch Dad Sandals genannt. Und da wären wir wieder beim «Dad on Vacation». Der Kreis schliesst sich. 
Schon Goethe wusste: «Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.» Und zwar im eigenen Land, in der Brocki eures Vertrauens – im Print-Hemd.

Von Style am 02.06.2020
Mehr für dich