1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Die 13 schönsten Oscar-Looks aller Zeiten

Glitzer, Glamour, grosse Roben

Die 13 schönsten Oscar-Looks aller Zeiten

In wenigen Tagen ist es wieder soweit. Die Acadamy Awards versammeln die Elite Hollywoods und zeichnen die besten unter ihnen mit einem goldenen Männchen aus. Wir vergeben unterdessen schonmal den Preis für die beste Outfit-Wahl: Der Oscar geht an … diese zehn Looks, die unsere Redaktion bis heute begeistern. 

Placeholder

Die Sängerin schafft es ihm Prinzessinnen-Traum unter unsere All-Time-Oscar-Favoriten. 

WireImage

Michelle Williams in Vera Wang, 2006

Placeholder
Getty Images

Das brauchen wir weder in Frage zu stellen, noch zu diskutieren, weil a.) Michelle (egal, was sie trägt), b.) Orange (nicht Schwarz oder Dunkelrot oder Glitzer oder Chichi) und c.) Michelle (egal, was sie trägt).
Katrin Montiegel, Textchefin

Emma Stone in Elie Saab, 2015

Placeholder
Getty Images
Related stories

Mit ihren roten Haaren, der blassen Haut und einem Spitzenkleid in einem schlammgrünen Ton, der ungerechterweise viel zu lange als Fashion-No-Go galt, zeigt Emma Stone an den Oscars 2015, wie die perfekte Farbkombination aussieht. Chartreuse (und Emma), wir lieben dich!
Kathrin Bänziger, Grafik

Farah Fawcett, 1978

Placeholder

Farah Fawcett strahlt auf der Bühne der Academy Awards. Im Gesicht und am Körper. 

Walt Disney Television via Getty

Es ist schade, dass es von dem Look von Farah lediglich dieses eine, unscharfe Foto auf der Bühne der Academy Awards gibt. Es wird dem güldenen, kleid-gewordenen Outfit-Traum, den sie an diesem Abend 1978 vorne und hinten nicht gerecht. Trotzdem stiehlt die Schauspielerin darin allen die Show. Der Grund: Sie trägt sonst nichts. Keinen Schmuck, keine (sichtbaren) Schuhe, keinen BH. Okay, auf die Power-Mähne konnte sie nicht verzichten. Aber hey, wir sind hier schliesslich in den 70ern. 
Malin Mueller, Online Editor

Jennifer Lawrence in Calvin Klein, 2011

Placeholder
Getty Images

Ein Traum in Rot! Der beste Beweis dafür, dass auch minimalistische Oscar-Kleider in Erinnerung bleiben. Zumindest wenn man Jennifer Lawrence heisst, das Gesicht eines Engels und den Körper einer Göttin besitzt. Zu diesem Zeitpunkt kannte sie übrigens noch niemand. Zwei Jahre später hielt sie als beste Schauspielerin den goldenen Jungen in ihren Händen. Chapeau!
Carolina Lermann, Style Weekly

Cate Blanchett in Givenchy Haute Couture, 2011

Placeholder
Getty Images

Cate sieht aus, als wäre sie soeben einem Korallenmeer bei Sonnenuntergang entstiegen. Dass die Unterwasserwelt ihre Heimat war, merkt man nur noch den Überresten des Panzers an. Der Rest fliesst wie die Gischt der Wellen an ihr herab. An den akzentuierten Schultern blitzt das Plankton. Ich mag Kleider, die Märchen erzählen (könnten).
Linda Leitner, Online Editor

Lauren Hutton in Halston, 1975

Placeholder
Getty Images

Ein All-Time-Favorit ist für mich der Look von Lauren Hutton aus dem Jahr 1975. Die Schöne mit der sexy Zahnlücke zeigte sich damals in einem fliessenden, pastellfarbenen Kleid des US-Designers Roy Halston Frowick (1932 - 1990) an den Academy Awards. Die Marke Halston wurde in den 60er- und 70er-Jahren von Celebrities gefeiert und der Modeschöpfer erlangte Kultstatus. Ihre zarten Schultern wärmte das Model mit einer Fuchsfelljacke … Heute würde sie diese sicher durch ein Exemplar aus Fake-Fur ersetzen. 
Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin

Halle Berry in Elie Saab, 2003

Placeholder
Getty Images

Weil mir meine liebe Kollegin Kathrin Emma Stone in Elie Saab weggeschnappt hat, kommt mein zweitliebster Look zum Zug: Halle Berry in Elie Saab. Die Kombi aus goldenem Glitzer, Halles kurzen Haaren und ihrer Sanduhrfigur hauen mich weg. Und dieser Glow! Hach.
Carla Reinhard, Beauty Editor

Angelina Jolie in Atelier Versace, 2012

Placeholder
Getty Images

Ich weiss, dank Jolies seltsamer Pose auf wirklich jedem. Einzelnen. Foto. wurde dieser Red-Carpet-Auftritt ziemlich zerrissen. Ihren Look finde ich aber trotzdem bis heute umwerfend. Dramatisches Schwarz, rote Lippen und wallendes Haar. Angelina, ich bin Fan. Egal, was die anderen sagen.
Denise Kühn, Junior Editor Online

Frances McDormand in Valentino 2018

Placeholder
Getty Images

Nun, es gab spektakulärere Kleider an der Oscarverleihung 2018 zu sehen, als die goldene Valentino-Robe von Frances McDormand. Aber die 60-Jährige hat sich mit ihrem botox- und makeup-freien Gesicht bei mir den Ewige-Heldin-Status geholt. So viel Mut zu Natur pur und ungeschminkter Reife sucht man in Hollywood sonst vergebens. Unvergessen, dieser Auftritt. Und ihre feministische Kampfansage sowieso.
Anita Lehmeier, Senior Textchefin

Lisa Bonet und Jason Momoa, 2019

Placeholder

Rosa kann nicht männlich aussehen? Vollkommener Blödsinn. Das kann es. Und gleich nebenan total elfenhaft. Ein Multitalent. 

Getty Images

Der Kravitz-Bonet-Momoa-Clan ist Goals auf so vielen Levels. Wie gerne würde ich mit all denen abhängen! Neben King Lenny und Cool-Girl Zoë bin ich grosser Fan der Kombi Lisa Bonet und Jason Momoa. Er dieses Tier von einem Mann, sie dieses zarte, alterslose Wesen von einer Frau. Die Oscars 2019 besuchten sie als puderrosanes Duo – sie benetzt in Fendi Couture, er im samtig massgeschneiderten Anzug von Karl Lagerfeld. Mit Scrunchie. Ich sags ja: Goals.
Laura Scholz, Channel-Leitung Style und Body & Health

Gemma Chan in Valentino, 2019

Placeholder

Crazy rich oder eher crazy in love mit ihrem Kleid?

Getty Images

Letztes Jahr schlenderte Crazy-Rich-Asian-Darstellerin Gemma Chan in einem voluminösen Valentino-Dress von Pierpaolo Piccioli über den Oscars-Teppich. Pink, Volants, eingenähte Seitentaschen – das sind Gründe genug, sich ein Kleid zu verlieben. Im Haar trägt sie passend dazu den Beweis, leider nicht auf dem Bild: Die strassbesetzte Haarspange mit der Aufschrift «Love» könnte nicht eindeutiger sein. 
Vanessa Vodermayer, Volontärin Style 

Gwyneth Paltrow, 2012

Placeholder

Gwyneth Paltrow als schneeweisser Traum. 

WireImage

Einer meiner absoluten Favoriten unter den Oscar-Roben ist Gwyneth Paltrows Cape-Dress von Tom Ford. Ihr Kleid überzeugt weder mit üppigen Rüschen noch mit aufwendigen Stickereien. Aber vielleicht sind es gerade die klaren Schnitte des Kleids und die wenigen Details, die den Look für mich bis heute zu einem der schönsten der Oscar-Geschichte machen. 
Nadine Schrick, Modeassistentin Style, Style Weekly und Bolero

Jennifer Lopez, 2015

Placeholder

Von Understatement wie bei Gwyneth hält J.Lo nicht viel.

WireImage

Nur schon ihre traumhaften Kurven und ihr jugendliches Aussehen machen J.Lo zu einer Augenweide. Als sie 2015 auch noch in einem märchenhaften Kleid von Elie Saab über den roten Teppich stolzierte, kriegte ich meine Kinnlade nicht mehr hoch. Der tiefe V-Ausschnitt zaubert ihr ein noch perfekteres Dekolleté und der minimalistische Gurt (das einzig minimalistische am Look) betont ihre schmale Wespentaille. Damit der Disney-Prinzessinnen-Auftritt komplett ist, gleitet natürlich noch eine lange Schleppe locker und dennoch elegant hinter der Sängerin her. Und können wir bitte darüber reden, wie unglaublich toll die Farbe zu ihrem Hautton passt?
Lara Zehnder, Volontärin Style Online

Von Style am 22.02.2019
Related stories