1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Feierliche Mode: J.Lo zeigt, wie schön sich Weichnachtspullover stylen lassen

Nicht nur Santa gefällt's

J.Lo zeigt, wie schön sich X-Mas-Pullis stylen lassen

Es ist so weit, der Advent ist eingeläutet! Nun kann es endlich losgehen mit dem Guetzli backen, Geschenke einpacken und natürlich auch mit dem gemütlichen Zusammensein im Weihnachtspullover. Dass letzterer eigentlich viel zu schade fürs heimische Sofa ist, beweist Pop-Legende Jennifer Lopez.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

NEW YORK, NEW YORK - NOVEMBER 25: Ben Affleck and Jennifer Lopez leave "The Music Man" at the Winter Garden Theatre on November 25, 2022 in New York City. (Photo by James Devaney/GC Images)

Jennifer Lopez mit Ehemann Ben Affleck in New York. 

GC Images

Es gibt diejenigen, die bereits Ende November ganz zappelig vor lauter Vorfreude auf die Weihnachtszeit sind und dann gibt es die Grinche, die am liebsten gar nichts mit den Festtagen am Hut haben würden. Jennifer Lopez gehört definitiv zur ersten Fraktion. Für das Broadwaystück «The Music Man» streifte sich die nämlich bereits am 25. November den Weihnachtspulli über.

Weihnachtspullover mal anders

Das ist nicht nur ganz schön früh, sondern irgendwie auch gewagt. Kuscheln wir uns mit dem X-Mas-Merch eigentlich doch nur zu Hause aufs Sofa. Bei einem Styling wie von Jenny from the Block ist das aber viel zu schade. Statt in einen Ugly Sweater hüllt sich die 53-Jährige in einen festlichen Norwegerpullover – Schritt eins zum guten Look. Dazu paart sie einen seidigen Maxi-Skirt mit Schlitz und Plateau-Heels. Der Taillengürtel gibt dem Look seine Form. Wie immer ganz schön gekonnt, J.Lo!

Was wir von dem weihnachtlichen Celebrity-Look lernen? Erstens müssen X-Mas-Pullover nicht immer hässlich sein und zweitens lassen sie sich mit deutlich mehr kombinieren, als bloss mit einer ollen Jeans. Und wir müssen schon zugeben, beim Anblick vom Lopez’schen Outfit bekommen selbst die grössten Grinche der Redaktion langsam, aber sicher Lust auf Weihnachten. Die Tage sind gezählt!

Von ken am 29. November 2022 - 18:00 Uhr