1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Bella Hadid schlüpft wird zu Prinzessin Margaret und Jackie O

Prinzessin Margaret wäre stolz

Huch, ist Bella Hadid zum Royal geworden?

Was ist denn mit Bella passiert? Statt in gewohnter 90s-Montur schritt die nun in den Looks altbekannter 60s-Ikonen über den Runway. Natürlich schlüpft sie aber nicht in irgendwelche Rollen. Nein, das Supermodel bekam die Ehre eines waschechten Royals und einer berühmten First Lady zuteil.

Placeholder

Na nu, für wen ist Bella Hadid denn hier durch die Zeit gereist? 

instagram/bellahadid

Erst 23 Jahre jung und trotzdem ist Bella Hadid schon eine der gefragtesten Frauen der Welt. Sei es als Gesicht für berühmtes Glace, Kosmetik oder eben Mode. Was die US-Amerikanerin anfasst, wird in der Regel im Nu zu Gold. Kein Wunder also, dass auch der aktuelle Modemonat wieder hauptsächlich von einer dominiert wird: Bella. Doch klicken wir uns mal durch die unzähligen Shows, bei denen das Model als Hauptakteurin läuft, fällt auf: Irgendwas ist anders. Statt des gewohnten, freizügigen 90s-Stylings gehts bei ihr diese Saison deutlich klassischer daher. Oder sollten wir sogar sagen royal?

Würde es nämlich nach dem amerikanischen Label Rodarte gehen, wäre Bella Teil der englischen Königsfamilie. Statt auf den Kate- oder Meghan-Fanzug aufzuspringen, liess sich der Brand aber von einer anderen Hoheit inspirieren. Und so durfte das Model als Abbild der verstorbenen Prinzessin Margaret über den Laufsteg schweben.

Mehr für dich
Placeholder

Zum Verwechseln ähnlich! Rechts: Bella Hadid 2020, links: Prinzessin Margaret 1955.

instagram/bellahadid

Noch gelungener ist allerdings ihre Verwandlung für Marc Jacobs. Für den Modemacher durfte Bella nämlich gleich noch einmal in die Rolle einer bekannten Ikone schlüpfen. Was den Engländern die Royals sind, ist den Amerikanern das Präsidenten-Paar. Und so hüllte der Designer sein Mannequin in einen Look, der verdächtig an die legendäre Jackie O erinnerte. Während die verstorbene First Lady darin einst ins Weisse Haus einlud, posierte Miss Hadid nach der Show sichtlich stolz für ihren Insta-Feed – jedem das Seine.

Placeholder

Rechts: Bella Hadid 2020, links: Jackie Kennedy Onassis 1963.

Getty Images

Ob sich Bella von nun an öfter mit mehr Stoff am Leib präsentiert? Eins steht jedenfalls fest: Den grossen Ikonen aus den 1960ern steht sie darin in nichts nach.

Von Denise Kühn am 18.02.2020
Mehr für dich