1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Mode-Trend Sommer 2022: Bikinis als Oberteil für den Alltag

Swimwear für die Strasse

Bikinis sind die besseren Tops

Was längst unser Go-To-Look in den Ferien war, ist diesen Sommer tatsächlich salonfähig: Der Bikini ersetzt das Oberteil. Bei Temperaturen wie diesen ein Trend, der wie gerufen kommt. So tragen wir ihn, ohne nach Strand auszusehen.

NEW YORK, NEW YORK - SEPTEMBER 08: Models seen outside the Maryam Nassir Zadeh show during New York Fashion Week S/S 22 on September 08, 2021 in New York City. (Photo by Daniel Zuchnik/Getty Images)

Model Paloma Elsesser weiss, welches Oberteil der Hitze gerade am besten trotzt: keins. 

Getty Images

In den letzten Jahren konnte man dem Top von Sommer zu Sommer beim Schrumpfen zusehen. Reichte der Shirt-Saum früher noch bis zu den Hüften, war er plötzlich auf einmal cropped, also abgeschnitten. Erst auf der Höhe des Bauchnabels, dann deutlich darüber. Heute endet das Oberteil meist knapp unter der Brust.

Viel mehr Stoff als an einem BH ist da nicht mehr dran. Warum angesichts der Temperaturen also nicht gleich zum Bikini-Top greifen? Eine berechtigte Frage, die uns Jacquemus schon im letzten Jahr fulminant beantwortete. In der Spring/Summer 2022-Kollektion präsentierte der französische Designer etliche Looks mit Bikinis anstelle von Tops.

Mehr für dich
 
 
 
 
Courtesy of Jacquemus

Jacquemus Spring/Summer 2022

Courtesy of Jacquemus

Was das Erfolgs-Label zeigt, wird in der Regel über Nacht zum Trend. So auch die freizügige Swimwear. Wohin man klickt und scrollt der Bikini ist aus den Street-Styles nicht mehr wegzudenken. Zur Cargohose und Blazer wie bei Jacquemus oder einem lockeren Hemd funktioniert der Look am besten, ohne dabei zu sehr an Strandferien zu erinnern. Auffällige Ohrringe, edle Taschen und Heels machen den Bikini sogar Ausgangs-tauglich – unkompliziert von der Badi aus. So wie dieser (Rekord-)Sommer eben sein sollte. 

Von Denise Kühn am 20. Juli 2022 - 12:00 Uhr
Mehr für dich