1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Meghan Markles neuer, lässige L.A. Style

Arrivederci königlicher Zwirn

So casual mag es Meghan Markle eigentlich

Kaum hat Meghan ihren Job als Herzogin an den Nagel gehängt, legt sie sich auch schon eine neue Garderobe zu. In welchen Looks sie in ihrer neuen, alten Hood gerade am liebsten herumschleicht, seht ihr hier.

Placeholder

Meghans Stil hat eine 180-Grad-Wendung gemacht.

Pool/Getty Images

Erst vor wenigen Wochen tauschten Meghan und Harry ihr königliches Anwesen in Sussex gegen ein vermutlich nicht weniger prunkvolles Anwesen in den Hollywood Hills – leider pünktlich zur Corona-Pandemie. Ein sichtlich schlechter Zeitpunkt, um neue Nachbarn kennenlernen und sich richtig einleben zu können. Aber: Die beiden wären nicht Meghan und Harry, wenn sie sich deshalb einfach daheim verkriechen würden. Kaum in den Staaten angekommen, schlossen sie sich auch schon der Non-Profit-Organisation Angel Food an. «Nur» ein bisschen Kapital locker machen, reichte den beiden aber nicht. Um die Wohltätigkeitsorganisation zu unterstützen, legten sie jetzt sogar selbst Hand an und verteilten in ihrer Nachbarschaft Essen für Bedürftige – Paparazzi hin oder her.

Meghan goes causal

Fast wäre uns das Ganze entgangen. Der Grund: Meghan liess mit dem royalen Leben auch ihre royalen Looks hinter sich und schlüpft derzeit lieber in die typische L.A.-Uniform: Turnschuhe, Leggings, Shirt, Baseballcap. Plus Mundschutz – ohne den geht gerade bekanntlich gar nichts. Eine Aufmachung, in der wir die Ex-Herzogin fast nicht erkannt hätten. Mit Leggings und luftigem Shirt sieht sie zwar wie der Grossteil von uns im Home Office aus, ungewohnt ist der lässige Anblick der bisher so adretten Meghan aber trotzdem noch.

Mehr für dich

Ungewohnt, aber gar nicht mal so schlecht, finden wir. Und die royale Aussteigerin wird es sicher geniessen, endlich wieder in gemütlicher Kleidung durch ihre altes Viertel schlendern zu können – wir gönnen es ihr.

Von Denise Kühn am 24.04.2020
Mehr für dich