1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Kate Middleton treibts wild auf Instagram

Huch, was ist denn bei Kate los?

So wild zeigt sich die Herzogin auf Instagram

Beschreibt man Kate Middeltons Stil, fallen wohl schnell die Attribute hochgeschlossen und bourgeois. Von nun an alles Schnee von gestern? Auf Instagram zeigt sich der Royal aktuell nämlich ungewohnt ungezähmt.

CARDIFF, WALES - JANUARY 22: Catherine, Duchess of Cambridge arrives at Ely and Careau Children’s Centre on January 22, 2020 in Cardiff, Wales. The visit is part of HRH's 24-hour tour of the country to launch '5 big questions on the under 5s'. (Photo by Geoff Caddick - WPA POOL/Getty Images)

Nanu, was sehen wir denn da? Kate Middleton treibt's in puncto Outfit derzeit ungewohnt wild. 

Getty Images

Military-Mäntel, royales Blau und jede Menge Fascinator – sagen wir es mal so, Kates königliche Garderobe ist in der Regel vor allem eins: gehorsam. Während die Queen am Kleidungsstil von Schwieger-Enkelin Meghan in der Vergangenheit bekanntlich ja so einiges auszusetzen hatte, verhält sich die Duchess of Cambridge meist eher unauffällig. 

Doch auf Instagram darf der Dresscode selbst für Frau Middleton etwas wilder ausfallen. Immerhin muss sie dort mehr als 11 Millionen Follower unterhalten. Nur: Was trägt man so als Star eines sozialen Mediums? 

Um sich diese Frage zu beantworten, hat die Herzogin offenbar bei diversen Feeds erfolgreicher Influencer gespickt. In ihrem neusten Post präsentiert sie sich nämlich in einem für sie ganz schön untypischen Leoparden-Muster.

Mehr für dich

Reiner Zufall war das wohl kaum. Kate hätte nämlich kein beliebteres Piece für den erfolgreichen Insta-Auftritt wählen können. Der angesagte Leo Midi-Skirt hat sogar selbst einen eigens kreierten Instagram-Account.

Und tatsächlich, der modische Feldzug der Dreifach-Mami scheint nicht nur bei uns anzukommen. Immerhin hagelte es inzwischen über eine halbe Million Likes für ihre Outfit-Wahl. Ob wir in Zukunft wohl auf noch mehr wilde Looks der Hoheit hoffen können? Stehen tuts ihr jedenfalls hervorragend. 

Von Denise Kühn am 24.02.2020
Mehr für dich