1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Trend Béret: Modisch wie die French Girls

Trend French-Girl-Power

Wie man Bérets trägt, ohne dabei blöd auszuschauen

An der Serie «Emily in Paris» gibt es ein paar Dinge zu bemängeln (etwas klischiert, Emily betrügt ihre Freundin Camille mit deren Ex-Boyfriend). Doch absolut ausser Diskussion stehen diese dort mitwirkenden Blickfänge: Bérets. Was bei dem Herbst-Trend zu beachten ist.

PARIS, FRANCE - MAY 03: Actress Camille Razat attends the Chanel Cruise Collection 2020 : Front Row at Le Grand Palais on May 03, 2019 in Paris, France. (Photo by Bertrand Rindoff Petroff/Getty Images)

Hier ein echtes French-Girl, Emily Razat (aus der Netflix-Serie «Emily in Paris») mit Béret.

Getty Images

Nachlässig schräg auf dem Kopf! Richtig aufgesetzt, erhält die Trägerin das gewisse «Je-ne-sais-quois» und das Filzmützchen darf ganz zu Recht den eleganten Namen «Béret» tragen. Bereits Künstler Paul Cézane war Fan. 

Falsch aufgesetzt und kombiniert rutscht es leider schnell ins kostümierte und verdient dann auch nicht mehr als die Bezeichung «Filzlappen». Zum Glück sind Bérets mittlerweile wieder super en vogue, das heisst, wir können uns mit einer Menge Street-Style-Inspiration behelfen. Alors, oder um es in den unsterblichen Worten von Carrie Bradshaw zu sagen: 

«Bonjour, voilà le French hat, voilà, le French Fry»

Mehr für dich

1. Art zu tragen: Color Blocking

Damit das bereits Jahrhunderte alte Accessoires nicht staubig wirkt: «Color Blocking». Heisst: Durch die Kombination von besonders auffälligen, knalligen Farben Kontraste verleihen. Entweder mit dem Mützchen selbst, oder mit dem Outfit darunter.

Die erste Variante macht uns Emili Sindlev vor. Ihres Zeichens zwar kein French, sondern ein Scandi Girl. Aber! Das ist tatsächlich umso besser. Denn sie beweist damit, dass man auch ausserhalb von Paris so richtig nett aussehen kann mit dem Hut. Und nicht deplatziert und unangemessen.

2. Art zu tragen: Neue Materialien

Wild. Der Look. Das klassische Wollmaterial der Bérets wird nämlich ersetzt durch Leder, durch Lack. Oder durch Musterungen. Wer also künftig mit seiner Mütze auf die Strasse geht, wird als Individualistin oder Querdenkerin erkannt, vielleicht sogar als Revolutionärin (und nicht – wie eingangs versprochen – als Idiot).

LONDON, ENGLAND - SEPTEMBER 14: Model Nicole Atieno wears a black leather beret, red sunglasses, and black dress with belt after the Halpern show during London Fashion Week September 2019 on September 14, 2019 in London, England. (Photo by Melodie Jeng/Getty Images)

Der Modetrend 2020: eine Hutkrone aus Leder.

Getty Images

3. Art zu tragen: Mit. STOLZ.

Das Geheimnis des französischen Stils ist nämlich dessen Ungezwungenheit. Er wirkt, als sei alles ohne grosse Überlegung und Vorbereitung einfach so geschehen. Zerbrecht euch also nicht den Kopf unterm Hut über eben diesen. Nonchalance is key.

Von zin am 30.10.2020
Mehr für dich