1. Home
  2. Body & Health
  3. Fitness
  4. Fehler beim Joggen, die das Abnehmen verhindern

Lieber vermeiden

Diese Jogging-Fehler verhindern das Abnehmen

Neues Jahr, neue Motivation. Wie jeden Januar sind die Fitnessstudios und Joggingstrecken auch 2023 wieder besonders voll. Doch egal ob auf dem Laufband oder draussen im Freien, wer durchs Joggen abnehmen möchte, sollte diese vier Fehler unbedingt vermeiden.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Jogging

Keine Frage, Joggen ist gesund. Wer dabei aber auch Pfunde verlieren möchte, muss auf die ein oder andere Sache achten. 

Pexels, Guillaume Hankenne

Wie sagt man so schön? Wer im Sommer fit sein möchte, fängt im Winter an zu trainieren. Darum ist jetzt der perfekte Augenblick, um (wieder) in die Trainingsschuhe zu steigen. Wer das ein oder andere Kilo verlieren möchte, liegt mit Jogging als Sportart goldrichtig. Immerhin verbrennt Cardiotraining die meisten Kalorien. Doch aufgepasst, wer diese vier Fehler begeht, wird trotz regelmässigem Laufen keinen Erfolg auf der Waage feiern können.

Ihr esst nach dem Joggen mehr als sonst

Logisch, nach dem Sport hat man Hunger. Zu empfehlen ist jetzt proteinreiche Nahrung. Aber Achtung! Beim Schlemmen nach dem Joggen unbedingt auf die Kalorienbilanz achten. Nehmen wir jetzt mehr Kalorien als sonst zu uns, verhindert dies das Abnehmen. Um überschüssige Kilos zu verlieren, sollte man unbedingt das Kaloriendefizit, also das Verhältnis zwischen dem Kalorienbedarf des Körpers und der aufgenommenen Kalorienmenge, im Blick behalten.

Ihr lauft immer die gleiche (ebene) Strecke

Beginnt man mit dem Joggen, ist es sinnvoll, sich eine ebenerdige, asphaltierte Strecke zu suchen. Bleiben sollte man dort aber auf keinen Fall zu lang. Der Grund: Der Körper gewöhnt sich an die Belastung und verbraucht für den gleichen Weg irgendwann weniger Kalorien. Darum unbedingt nach einer gewissen Zeit zu Trampelpfaden und Strecken mit Hügeln wechseln.

Ihr lauft zu wenig

Aller Anfang ist schwer. Vor allem der Muskelkater steht uns zu Beginn der Joggingroutine gerne im Weg. Ein zu langes Ruhen empfiehlt sich jedoch nicht. Wer nur zweimal die Woche für zwanzig Minuten laufen geht, wird keine Abnehmerfolge verspüren. Um schnell Kilos zu verlieren, sollte man dreimal die Woche für rund 45 Minuten joggen. Keine Sorge, dabei kommt es nicht auf die Geschwindigkeit an. Viel wichtiger ist es, keine Pausen zu machen. Der Körper sollte, wenn möglich, immer in Bewegung bleiben.

Ihr macht kein Muskeltraining

In der Verbindung mit einer gesunden Ernährung eignet sich Cardiotraining zwar bestens zum Abnehmen, wer seinen Körper allerdings aktiv formen möchte, kommt um Muskeltraining nicht drumrum. Eine Kombination aus Joggen und Kraftübungen bewirkt wahre Wunder. Übrigens: Muskeln verbrennen nicht nur im Ruhezustand Kalorien, sie helfen zudem, den Laufstil zu verbessern – Win-Win.

Von ken am 21. Januar 2023 - 15:00 Uhr