1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Tee aus Zwiebelschalen

Tea Time mal anders

Ein guter Grund, Tee aus Zwiebelschalen zu trinken

Klingt grusig, soll für unsere Haut aber Wunder wirken. Drum: Wenn ihr das nächste Mal Zwiebeln schält, bewahrt die äusseren Schichten unbedingt auf. Wir sagen euch warum.

Zwiebelschalen

Statt Teebeutel: Jetzt giessen wir Zwiebelschalen auf.

Getty Images/Westend61

Habt ihr in Sachen glatte, makellose, glowende Haut von Cremes bis Tinkturen auch schon so einiges ausprobiert? Nun, dann haben wir hier noch eine Ergänzung für eure immer länger werdende To-Do-Liste: Tee aus Zwiebelschalen. Kostet kaum Geld, ebenso wenig Aufwand und soll dafür erstaunliche Ergebnisse erzielen. Wieso, weshalb, warum? 

Zwiebeln enthalten haufenweise Antioxidantien, vor allem auch Quercetin, eines der stärksten Antioxidantien überhaupt. Noch nie gehört? Quercetin schützt Zellen und Gewebe vor freien Radikalen und wirkt so dem Alterungsprozess der Haut entgegen. Ausserdem schützt es Nerven, Gefässe und reguliert unser Immunsystem. Klingt nicht verkehrt, oder? Eben. Die Sache ist die: Unser Freund und Helfer Quercetin ist in der Schale der Zwiebel ganz besonders hoch konzentriert – gerade in der Schale der roten, um genau zu sein. Die rote Zwiebel ist für unser Vorhaben also die geeignetste. 

Mehr für dich

Wie genau kocht man den Zwiebel-Tee?

Die Schalen gründlich reinigen und etwa eine Handvoll in einem kleinen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Hitze dann reduzieren und den Trunk vor sich hin sieden lassen. Nach etwa 20 Minuten den Zwiebel-Tee durch ein Sieb in eine Tasse giessen (die Schalen wollen wir schliesslich nicht mitschlürfen) – schon ist Tea Time.

Sind wir ehrlich, der Geschmack kommt an eine gute Tasse Chai Tee oder Marokkanische Minze nicht ganz heran … Hat man aber sein persönliches Skin-Goal vor Augen, lässt sich das Zwiebel-Wässerchen durchaus geniessen. Man gewöhnt sich ja auch an so einiges, nicht wahr? Spätestens, wenn wir die ersten Glow über unsere vom Winter noch fahle Haut huschen sehen, spielt der Geschmack eh keine Rolle mehr. In diesem Sinne: Cheers.

Na, gebt ihr dem Zwiebel-Bräu eine Chance? Schreibt uns eure Meinung und Erfahrungen in die Kommentare.

Von sll am 7. März 2021 - 11:02 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer