1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Erkältung: Hustensäfte selber machen

Grosi knows best

So brauen wir uns die besten Hustensäfte

Euch kratzt der Hals und schmerzen die Lungen? Dann ist es Zeit für einen Hustensaft aus rein natürlichen Zutaten. Wir verraten euch, wie ihr ihn ganz einfach selber herstellen könnt – in verschiedenen Variationen.

Zwiebeln

Alleskönner Zwiebeln – das Gemüse hilft auch bei Erkältungen. 

Getty Images/Cultura RF

Hustende haben es diesen Winter besonders schwer. Es gilt: Jeden Reiz im Keim ersticken. Nur schon, wenn man sich in der Öffentlichkeit räuspert, sind böse Blicke garantiert. Und wer nicht den ganzen Tag laut rausschreien möchte, dass der Coronatest negativ war, braucht einen Schlachtplan. Wir sagen dem Husten den Kampf an – und zwar mit Grosis liebster Waffe. Der Zwiebel. Klingt zwar grauslig, Zwiebelsirup- oder Saft ist aber ein bewährtes Hausmittel und kann sogar, ganz nach unseren Vorlieben, variiert werden.

Hustensaft mit Honig

 

Honig in einem Glas

Honig wirkt antibakteriell, enthält aber auch viel Zucker. 

Getty Images/500px
Mehr für dich

Zwiebeln haben antibiotische Eigenschaften, bekämpfen Bakterien und können Entzündungen lindern. Zudem regen sie das Immunsystem an und helfen uns so, besser gegen eine Infektion anzukämpfen. Laut einer kürzlich erschienen US-Studie, soll Honig vor allem die Häufigkeit und Schwere von Husten bei einer Erkältung effektiver lindern als die üblichen Medikamente.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Honig


Die Zwiebel klein schneiden, mit drei EL Honig mischen und etwa sechs Stunden in einem geschlossenen Glas ziehen lassen. Den Sirup dann löffelweise mehrmals täglich trinken.

Hustensaft mit Meerrettich

 

Meerrettich

Vorsicht: Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte vom Meerrettich lieber die Finger lassen.  

Getty Images/Westend61

Meerrettich wirkt aufgrund der enthaltenen Senföle schleimlösend. Das hilft bei Erkrankungen der Atemwege und erleichtert das Abhusten. 

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • gleiche Menge Meerrettich
  • 3 EL Honig

Für die Zubereitung die gleiche Menge Meerrettich wie Zwiebeln klein hacken und mit dem Honig vermischen. Das Gemisch über Nacht ziehen lassen und den Sirup abseihen. Vorsicht: Meerrettich kann auch reizend sein. Vor allem Personen mit einem empfindlichen Magen oder Darm sollten besser eine andere Variante wählen. Für Kinder unter 4 Jahren ist Meerrettich ebenfalls noch zu scharf.

Hustensaft mit Thymian und Salbei

 

Frische Kräuter, Thymian und Salbei

Kräuter wie Thymian und Salbei wirken am besten, wenn sie frisch gepflückt sind. 

Getty Images/EyeEm

Hat man Husten, kommt man um Thymian nicht herum. Das Kraut wirkt krampflösend auf die Bronchien, auswurffördernd und entzündungshemmend. Zudem kann es Viren, Bakterien und Pilze bekämpfen. In der Medizin wird es deshalb bei Entzündungen des oberen Atemtraktes wie Erkältungen mit Husten, Bronchitis oder Keuchhusten angewendet. Salbei hilft gegen Entzündungen im Hals-, Rachenbereich und ist deshalb die ideale Kombi mit Thymian. Für den Hustensaft verwendet man am besten frische Kräuter.

Zutaten:

  • 50 Gramm Thymian
  • 25 Gramm Salbei
  • 6 EL Honig
  • Saft einer halben Zitrone

Thymian und Salbei mit 200 Milliliter kochendem Wasser übergiessen, den Salbei nach 15 Minuten, den Thymian nach einer Stunde entfernen. Danach Zitronensaft und Honig beigeben.  

Hustensaft mit Ingwer

Ingwer

Ingwer kennt man vor allem als Tee oder Shot – er macht sich aber auch im Hustensaft nützlich. 

Getty Images/Westend61

Ingwer ist die neue Kamille. Man sagt der Knolle sogar Superkräfte nach. Eines ist sicher: Sie stärkt unser Immunsystem. Denn die Inhaltsstoffe wirken antibakteriell und entzündungshemmend und bekämpfen so die fiesen Viren, die uns jetzt wieder zu schaffen machen. 

Zutaten:

  • 300 Gramm Ingwer
  • 500 Gramm Honig
  • 5 Zitronen

Den Ingwer raffeln, mit einem Liter Wasser übergiessen, die Zitronen halbieren und hinzufügen, das Ganze etwa 20 Minuten lang köcheln lassen. Danach die Flüssigkeit abseihen und abkühlen lassen. Dann den Honig dazugeben und alles nochmals miteinander vermischen. Es entsteht ein recht flüssiger Hustensaft, den man gut aufbewahren kann.

Übrigens: Kinder unter einem Jahr sollten keinen Honig essen. Für die Kleinsten gibt es hier die besten Rezepte gegen Erkältungen.

Welches sind eure Geheimtipps gegen Husten? Verratet es uns in den Kommentaren!

Von lm am 12.02.2021
Mehr für dich