1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Ersetzt Rotwein am Abend wirklich eine Stunde Sport?

Hoch die Tassen!

Ersetzt Rotwein am Abend wirklich eine Stunde Sport?

Gemäss unserer neuesten Lieblingsstudie ist ein Gläschen in Ehren keine Figur-Sünde. Ganz im Gegenteil: Es soll uns sogar beim Abnehmen helfen. Kann das wirklich stimmen?

Emily Ratajkowski trink Rotwein

Wenn sich sogar Emily Ratajkowski ein Glas Rotwein gönnt, kann es nur gut für die Figur sein, oder?

Instagram.com/emrata

Wir haben ein neuen Diät-Tipp gefunden. Darauf müssen wir anstossen! Mit Rotwein. Jetzt – oder kurz vor dem Schlafengehen. Wie ihr lieber mögt. Ob wir jetzt komplett wahnsinnig geworden sind? Nein, wir stützen uns auf wissenschaftliche Daten. Und zwar haben Forscher der University of Alberta herausgefunden, dass das in gegärtem Traubensaft enthaltene Resveratrol gut ist für unsere Fitness. Der Pflanzenstoff stärkt Herz und Muskeln. «Wir konnten einen ähnlichen Effekt herstellen wie bei ausgiebigem Ausdauertraining», sagt Studienleiter Jason Dyck in einem vielzitierten Paper.

Gestützt werden die Aussagen von ähnlichen Studienergebnissen der Harvard Medical School. In einer 13 Jahre dauernden Langzeitstudie hat sich gezeigt, dass das Risiko Übergewicht zu entwickeln um 70 Prozent sank, wenn Frauen vor dem Schlafengehen zwei Gläser Rotwein tranken. Eine Studie der Washington State University hat zudem nachgewiesen, dass Resveratrol beim Abnehmen hilft, da es das im Körper vorhandene Fettgewebe umwandelt und leichter abbaubar macht.

100 Flaschen pro Tag

Also ran an den Rotwein, als gäbe es kein Morgen – und auch keinen Kater – mehr? Bitte nicht! Denn was steckt auch in dem guten Tropfen? Alkohol, genau. Und der ist bekanntermassen nicht gerade förderlich für unsere Gesundheit. Zudem enthält er viele Kalorien und bringt uns um den Fatburner Nummer eins: Schlaf. Es gibt schon einen Grund, weshalb uns Personal Trainer von übermässigem Konsum abraten.

Ausserdem steckt im bauchigen Glas nicht wirklich die versprochene Wunderwaffe gegen Bauchfett. Denn damit das Resveratrol eine signifikante Wirkung erzeugen kann, müssen wir es in Form von hochdosierten Nahrungsergänzungsmitteln zu uns nehmen, wie deutsche Forscher festhielten. Die gern propagierte Nachricht, wonach ein Glas Wein eine Stunde im Gym ersetzen soll, ist also Humbug. Das sagt sogar Jason Dyck

«Rotwein ersetzt keinesfalls Sport»,

stellt er klar, nachdem seine Studie verschiedentlich fehlinterpretiert wurde. «Würde man nur Rotwein trinken, um genügend Resveratrol zu sich zu nehmen, müsste man irgendwo zwischen 100 und 1000 Flaschen pro Tag trinken.»

Gut für die Psyche

Wäre ja auch zu schön gewesen. Immerhin: Auch wenn das Gläschen am Abend unsere Pölsterchen vielleicht nicht direkt zum Schmelzen bringt, wirklich schlecht für uns ist es auch nicht, wie Ernährungsberater Dr. Chris Lockwood gegenüber Shape sagt. Bei gelegentlichem Konsum habe Rotwein durchaus eine tendenziell positive Wirkung auf die Fettverbrennung. Für alle, die eine Balance zwischen gesundem Lifestyle und normalem Leben suchen, empfiehlt er deshalb: «Habt kein schlechtes Gewissen und gönnt euch zwischendurch ein Glas Wein.»

Vielmehr als die physiologischen stehen für ihn dabei jedoch die psychologischen Auswirkungen im Mittelpunkt: «Sie wirken wahre Wunder. Und zwar wenn es darum geht, sich für all die harte Arbeit und die Opfer zugunsten der Gesundheit zu belohnen.»

Na dann: Prost! Ins Gym gehen wir morgen wieder.

Von Marlies Seifert am 20.08.2019