1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. 3 aluminiumfreie Deos, die wirklich wirken

Echt dufte

3 aluminiumfreie Deos, die wirklich wirken

Der Concealer soll concealen, der Highlighter highlighten und das Deo … doch bitte deodorieren. Am liebsten ohne böse Aluminiumsalze, ja? Danke! Wie, das ist schwierig? Stimmt doch gar nicht. Die Style-Redaktion kennt mindestens drei unbedenkliche Deos, die tatsächlich ihren Job erfüllen.

aluminiumfreie Deos

Hat sie den Magic Stick?

Getty Images

Ganz ehrlich, was ist eigentlich los mit uns? Wir rauchen, obwohl da auf den Schachteln sogar bildlich mit Lungenschaden, Impotenz und Herzanfällen gedroht wird, stecken uns AirPods in die Ohren, obwohl Forscher lautstark die Krebs-Risiko-Alarmglocken schrillen lassen und rollen uns tagtäglich Deo unter die Achseln, das mit seinen Aluminiumsalzen bekanntermassen das Brustkrebs- und Alzheimer-Risiko in die Höhe jagt. In Zeiten von Mindfulness, Sellerie-Hype und allerlei Awareness doch irgendwie … ganz schön widersprüchlich, oder?

Lieber krank als muffig?

Die Ausreden fliegen uns um die Ohren wie die Flaschendeckel der #BottleCapChallenge durch unseren Insta-Feed. Raucher rauchen ja oft gar nicht wirklich, sondern «nur in Verbindung mit Alkohol». Oder Kaffee. Oder schönem Wetter. Die AirPods sind nun mal cool und auch Statussymbol. Ausserdem: Wer hat heutzutage noch Zeit, ständig irgendwelche Kabel zu entwirren? Wir nicht, klar.

Naja und dann das mit dem Deo. Ohne Aluminiumsalze kein richtiger Schutz, ohne richtigen Schutz kein wohliger Duft. Also lieber Gesundheitsrisiko. Öh, sicher? Da wird an der Kafi-Theke nach Sojamilch verlangt, weil die verpönte Kuh-Version plötzlich allerorts für Blähungen sorgt. Dem Smartphone-Display drehen wir das blaue Licht ab, weil – oh Schreck – das macht ja Falten. Aber das Brustkrebs-Risiko schmieren wir uns zu Gunsten einer frisch duftenden Achsel weiterhin unter den Arm.
Merkt ihr selber, ne?

Die hier halten ihr Versprechen

Eben, kann ja wohl nicht sein. Und weil eine unserer Lieblingsbeschäftigungen nun mal ist, euch (und uns selbst) den Alltag zu optimieren, haben wir uns ein bisschen durch das deodorierende Sortiment getestet und dabei drei Exemplare gefunden, die tatsächlich halten, was so ein Deo eben verspricht: die Achsel fresh. Und das ganz ohne gesundheitliches Risiko! Kling doch nach einem ziemlich guten Deal, oder?

«Der Geruch vom Schmidt’s Fragrance Free Deo Stick ist – Fragrance Free. Also zurückhaltend auf gut Deutsch. Versprechen schon mal gehalten. Und das ein Deo zu sein – also wirksam gegen Schweiss – hält es ausserdem. Im Gegensatz zu ganz vielen anderen aluminiumfreien «Deos», die ich bisher ausprobiert habe.»
Rahel Zingg, Editor

«Der Weleda-Roll-On ist mir quasi zufällig in die Hände gefallen, aus einem Promo-Päckchen im Büro raus. Und wurde dann direkt einem Härtetest unterzogen (Italien-Kurztrip inklusive Wanderung). Kein Witz, der kleine Magic Stick hält sogar besser als jede Aluminium-Schleuder, die ich vorher in Gebrauch hatte. Ich bin Fan und nicht mehr ohne Sanddorn-Achseln anzutreffen.»
Laura Scholz, stv Ressortleitung Online

«Der Name ist ein bisschen albern, wenn ich jetzt ganz ehrlich bin. Mein Super-Deo heisst nämlich «We Love The Planet». Das war in den 90ern ein sehr beliebter T-Shirt-Aufdruck am Gymnasium (nicht, dass ich mich bewusst an die 90er erinnern würde, bin ja erst 40). Well: Das Deo kommt in einem kleinen Creme-Tiegelchen aus – Achtung – Aluminium (oder Blech – bin ich Materialwissenschaftlerin??). Auf jeden Fall lässt sich das Tiegelchen tiptop in der Alu-Sammlung entsorgen, wie mir der Mann im Bioladen versichert. Die Creme muss man sich wie eine Creme halt in die Achseln schmieren bzw. einklopfen. Danach ist Ruhe. Selbst beim Sport stinkt man damit nicht wie ein Büffel. Eher grosszügig auftragen, zeigt die Erfahrung. Drum reicht das Töpfchen nicht ewig. Aber es wirkt. Trotz des albernen Namens.»
Bettina Bendiner, Redaktionsleiterin Online

Von Laura Scholz am 22. Juli 2019